Logo logistik Watchblog
© Hermes Deutschland
Trenner

Mit rund 300 Gästen hat Hermes am heutigen Donnerstag die Eröffnung seines neuen Logistikzentrums in Hamburg gefeiert. Neben Mitgliedern der Hermes- und Otto- Riege, war mit dem Bürgermeister aus Hamburg auch die Politik vertreten. Der klare Tenor der Eröffnung: Nachhaltigkeit für die Zukunft schaffen.


Asvolas/shutterstock.com
Trenner

Wie lange braucht die Deutsche Post bei der Briefzustellung? Dieser Frage will der Deutsche Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation (DVPT) nun genauer auf den Grund gehen und startet in den kommenden Tagen eine Langzeitmessung. Ein Jahr lang will man die Zustellzeiten von Briefpost überprüfen. Die Deutsche Post blickt dem bevorstehenden Test gelassen entgegen und verweist auf die eigenen Messungen.


© DHL
Trenner

DHL erweitert kontinuierlich sein Paketnetz. So wurde aktuell die Bauphase für das neue Mega-Paketzentrum in Ludwigsfelde offiziell gestartet. Bis spätestens Mitte 2021 soll der Bau fertiggestellt sein.


kurhan/Shutterstock.com
Trenner

Verdi-Chef Frank Bsirske warf Paketdienstleistern „mafiöse Strukturen“ vor. So würden Unternehmen wie Hermes gefälschte Pässe und geringe Löhne zulassen. Aus Sicht der Paketdienste seien diese Vorwürfe jedoch nicht berechtigt.


© DPD
Trenner

Die internationale DPDgroup konnte im vergangenen Geschäftsjahr den eigenen Wachstumskurs weiter fortsetzen und im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzplus von acht Prozent erwirtschaften. Das weltweite Paketvolumen konnte mit 1,3 Milliarden Sendungen sogar einen neuen Rekordwert erzielen. DPD Deutschland konnte vor allem durch deutliche Preissteigerungen das Umsatzwachstum vorantreiben.


Hadrian/Shutterstock.com
Trenner

Amazon will mit dem Projekt „Shipment Zero“ die Hälfte seiner Pakete künftig klimaneutral verschicken. Außerdem im Newsflash: Eine Studie hat MediaMarkt hinsichtlich seines Versandprozesses ausgezeichnet, DPD-Mitarbeiter sind in einen Warnstreik getreten, der Zoll bekommt mehr Mitarbeiter, um künftig stärker gegen Schwarzarbeit vorzugehen und ein No-Deal-Brexit könnte Tausende Logistikjobs gefährden.


Anchor Top