Logo logistik Watchblog
John Gress Media Inc/Shutterstock.com
Trenner

Der Logistiker Fedex wird seinen Luftfrachtvertrag mit Amazon in den USA nicht verlängern. Zum einen wolle man sich auf den „breiteren E-Commerce-Markt“ konzentrieren, zum anderen sei der Amazon-Anteil der Luftfrachtsparte Fedex Express sehr gering. Bestehende Verträge zwischen Fedex und Amazon sind von der Entscheidung nicht betroffen. Amazon wird es wohl verschmerzen können, arbeitet das Unternehmen doch ohnehin an eigenen Logistik-Services.


Piotr Swat / Shutterstock.com
Trenner

Mit NetID wurde eine Single-Sign-on-Möglichkeit geschaffen, mit der Nutzer über einen Login auf unterschiedliche Internet-Services zugreifen können. DPD integriert nun als erster Paketdienstleister NetID in seine digitalen Services. Damit will das Unternehmen das Nutzungserlebnis verbessern und erleichtern.


Christian Mueller / Shutterstock.com
Trenner

Lange wurde spekuliert, wie stark die nächste Portoerhöhung wirklich ausfällt. Nun ist klar: Das Briefporto wird um zehn Cent steigen. Damit fällt die Erhöhung nicht so stark aus wie von Beobachtern erwartet, doch die Post dreht bei anderen Produkten noch kräftiger an der Preisschraube. Update: Die Deutsche Post hat die Änderungen bei der Bundesnetzagentur beantragt, auch der Express-Versand in der Filiale wird teurer.


faboi/shutterstock.com
Trenner

Am vergangenen Samstag kam es in Amazons Logistikzentrum in Graben im Landkreis Augsburg zu einem Feuer. Zwar konnte dieser relativ schnell gelöscht werden, durch das Löschwasser und den Rauch sei allerdings ein Schaden von rund einer Million Euro entstanden, der Großteil davon fällt auf beschädigte Ware. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.


Sundry Photography/shutterstock.com
Trenner

KEP-Dienstleister FedEx will ab Januar 2020 in den USA an sieben Tagen der Woche Pakete zustellen und dies das gesamte Jahr über. Wie das US-Unternehmen jetzt bekannt gab, ist dieser Schritt nötig, um den steigenden Paketmengen Herr zu werden. Außerdem will sich FedEx unabhängiger vom United States Postal Service machen und künftig wieder mehr von der letzten Meile übernehmen.


© Deutsche Post DHL Group
Trenner

Am Flughafen Wien hat DHL eine neues und hochmodernes Logistikdrehkreuz eröffnet. Außerdem wird gemeinsam mit StreetScooter eine neuer Elektrotransporter mit Wasserstoff-Technologie entwickelt und die deutschen Paketzentren sollen ab sofort mit WLAN ausgestattet werden.


Anchor Top