Logo logistik Watchblog
© Zerbor – Fotolia.com
Trenner

Es ist in der Dienstleistungsbranche (z.B. in Kfz-Werkstätten) eine bekannte und gängige Vorgehensweise, dass die Herausgabe des Fahrzeugs so lange verweigert werden darf, bis die offene Rechnung beglichen wurde. Auch dem Frachtrecht ist das Pfandrecht nichts Neues.


Trenner

Im Frühjahr jedes Jahres widmen sich die meisten Arbeitnehmer einem leidigen Thema: ihrer Steuererklärung. Zumindest für Berufskraftfahrer gibt es gute Nachrichten. Mit einem aktuellen Urteil des Finanzgerichts München können die fünf Euro bei Auslandsübernachtungen im Lkw veranschlagt werden.


Trenner

Deutsche Autos und deutsche Wertarbeit waren lange Zeit ein Garant für eine gute Kaufentscheidung. Diesem Image setzte letztes Jahr jäh die Meldung über den sogenannten „VW Abgasskandal“ ein Ende. Mit den folgenden Ansprüchen verärgerter Kunden muss VW künftig rechnen.


Bildquelle Streiks: Isaxar via fotolia.com
Trenner

Immer wieder fallen große Konzerne durch rigorose Vorgehen gegen nicht-linienkonforme Mitarbeiter auf. Weil das deutsche Traditionsunternehmen Daimler seine Logistikarbeit aus dem Bremer Werk auslagern wollte, protestierten die Betroffenen. Die daraufhin ausgesprochenen arbeitsrechtlichen Abmahnungen gegen mehrere hundert Mitarbeiter wurden nun für zulässig erklärt.


© tostphoto – Fotolia.com
Trenner

Dass Drohnen längst kein Neuland mehr sind, hat die zunehmende Popularität der kleinen Flugobjekte bewiesen. Allerdings sollte man die Möglichkeiten, die eine Drohne bietet, nicht ausreizen. Der Inhaber eines Grundstücks kann einen Piloten abmahnen, wenn dieser sein Grundstück ohne Erlaubnis mit einer Kameradrohne überfliegt.


Trenner

Personen, die Fahrtätigkeiten im Bereich des Straßentransports ausüben, unterfallen besonderen Maßnahmen zur Beschränkung der Arbeitszeit des Fahrpersonals. Die Grundlage bietet hierfür die europäische Verordnung (EG) Nr. 561/2006, die sowohl den Schutz von Fahrern, als auch der anderen Verkehrsteilnehmer bezweckt.


Anchor Top