Kategorie: Unternehmen

© r.classen / Shutterstock.com
trenner

Die Mitarbeiter der Lagergesellschaften, die die Filialen von Lidl versorgen, dürfen sich wohl auf einen neuen Tarifvertrag freuen: Lidl wird vom Tarifvertrag „Logistik“ auf den Tarifvertrag „Einzelhandel“ wechseln. 3.300 Mitarbeiter an 20 Standorten sollen von dieser Änderung betroffen sein. Ziel sei es, eine einheitliche Tarifstruktur in Deutschland zu erreichen, erklärt Lidl.

Kategorie: Unternehmen

© anucha sirivisansuwan – Shutterstock.com
trenner

Niels Stolberg, ehemaliger Chef der Bremer Reederei Beluga, steht vor Gericht. Ihm und drei anderen Ex-Managern wird Betrug in verschiedenen Fällen vorgeworfen. So soll der ehemalige Reederei-Chef unter anderem Rechnungen gefälscht haben, um höhere Kredite von Banken zu erhalten. Nun hat das Gericht einen Vorschlag zum Strafmaß gemacht: Stolberg soll demnach für mehrere Jahre hinter Gitter.

Kategorie: Unternehmen

© Chatchai Kritsetsakul / shutterstock.com
trenner

In den letzten Wochen dominierten immer wieder Schlagzeilen von gestohlen Paketen die Medienlandschaft der Logistik-Branche. Die Langfinger waren allerdings keine organisierte Verbrecherbande, sondern die Zusteller selbst. Der Schaden, den unehrliche Paketfahrer in den letzten Monaten verursachten, soll mehrere Zehntausend Euro betragen. Konkrete Zahlen gibt es von offizieller Seite allerdings nicht.

Kategorie: Unternehmen

alexfan32 / Shutterstock.com
trenner

Die DHL startet in Vietnam die flächendeckende B2C-Paketzustellung im Inland. Dabei bleibt sich der Konzern treu und setzt auf Elektromotorräder. Außerdem in unserem Logistik-Newsflash: Eine Studie hat untersucht, welche Lieferoptionen für die letzte Meile bei den Kunden besonders gut ankommt, Kühne + Nagel haben 2017 bisher sehr erfolgreich gewirtschaftet, die Uni Jena hat sich das Optimierungspotenzial von Paketverteilzentren genauer angesehen und auch in Nürnberg werden bald DPD Lastenfahrräder unterwegs sein.

Kategorie: Unternehmen

© Roland Schüren
trenner

Ein Bäcker aus dem Rheinland ist mit der Entwicklung der E-Mobilität im Bereich der Nutzfahrzeuge unzufrieden und gründet eine Selbsthilfegruppe. Nach nur knapp sechs Monaten hat die Initiative ihr Ziel erreicht und präsentiert jetzt zwei bezahlbare Elektro-Nutzfahrzeuge für den Mittelstand.  

Kategorie: Unternehmen

© DedMityay / Shutterstock.com
trenner

Bei der Umrüstung von Güterwaggons auf leisere Bremsen geht es zu langsam voran: Ein Zwischenziel auf dem Weg, bis 2020 alle Wagen umgerüstet zu haben, wurde verpasst. Als Konsequenz sollte eigentlich ein Nachtfahrverbot umgesetzt werden, doch dazu ist es bislang nicht gekommen. Die Begründung von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) klingt eher ausweichend. Schon wird das Ziel in Frage gestellt, es gibt allerdings auch optimistische Stimmen.