TradeWorld 2019
Logo logistik Watchblog
© l i g h t p o e t – shutterstock.com
Trenner

Seit gut neun Jahren stritten sich der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. und das Bundesverkehrsministerium aufgrund der damaligen Erhöhung der Lkw-Maut. Nach eingehender Prüfung des aktuellen Wegekostengutachtens haben die Mitglieder des BGL entschieden, die anhängigen Mautklagen von zwei Mitgliedsunternehmen zurückzunehmen. Der Grund: Die Auseinandersetzung ist mittlerweile einfach überholt.


©FLUKY FLUKY/shutterstock.com
Trenner

Ein neuer Standard für Arbeits- und Gesundheitsmanagement steht in Zukunft bereit. Mit dem Norm ISO 45001 hat die Internationale Organisation für Normierung (ISO) am 12. März 2018 neue Voraussetzungen für die Akkreditierung geschaffen, die auch Lieferanten gegebenenfalls einhalten müssen. Was es dazu zu wissen gibt.


© Joerg Huettenhoelscher / Shutterstock.com
Trenner

Im Mobilitätspaket des EU-Parlaments sollten internationale Fahrten eigentlich von der Anwendung der Entsenderichtlinien ausgenommen werden. Doch nun hat das Plenum des Europäischen Parlaments – entgegen dem Votum des Verkehrsausschusses – dies abgelehnt. Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) begrüßt die Entscheidung. Eine Streichung grenzüberschreitender Verkehre aus der Richtlinie hätte laut BGL zu Marktanteilsverlusten des deutschen Transportgewerbes geführt.


© tonton – shutterstock.com
Trenner

Wahrscheinlich wird es bald neue Regeln für Berufskraftfahrer geben. Der Verkehrsausschuss des Europaparlaments hat bereits am 4. Juni ein neues Regelwerk verabschiedet. Dabei sollen unter anderem auch die Arbeitsbedingungen im Straßengüterverkehr angepasst werden. Beschlossen wurde zudem die Ausdehnung der Pflicht zum Einbau eines digitalen Tachografen auf Fahrzeuge zwischen 2,4 und 3,5 Tonnen.


© Sergey Lavrentev - shutterstock.com
Trenner

Dass die wöchentliche Ruhezeit durch Lkw-Fahrer nicht in der Kabine verbracht werden darf, hat der Europäische Gerichtshof im Dezember 2017 klargestellt. Hierzu hat nun das italienische Innenministerium ein Rundschreiben über die Strafen veröffentlicht, die Fahrer treffen, die dagegen verstoßen. Und Geldstrafen sind nicht das einzige Sanktionsmittel.


© Stav krikst/shutterstock.com
Trenner

Unfälle im Straßenverkehr sorgen insbesondere durch die Frage nach dem Verschulden und den genauen Vorgängen für einen schweren Prozess vor Gericht. Die Auswertung eines Videomitschnitts durch eine Dashcam kann hierbei helfen. Dass dies zulässig ist, hat der Bundesgerichtshof nun entschieden.


Anchor Top
 
 
TradeWorld 2019