Logo logistik Watchblog
Jose Luis Vega / Shutterstock.com
Trenner

Zwischen 1997 und 2011 soll es zwischen Lkw-Herstellern, wie MAN, Daimler und Volvo, Preisabsprachen gegeben haben. Nachdem im November letzten Jahres die erste Schadensersatzklage ihren Anfang nahm, fordert nun auch die Deutsche Bahn Geld.


memodji / Shutterstock.com
Trenner

Der drohende Ausstieg der USA aus dem Weltpostverein konnte nun doch abgewendet werden. Die 192 Mitgliedsstaaten der Organisation einigten sich in einer Sondersitzung in Genf auf einen Kompromiss: Der Weg für eine schnellere Gebührenerhöhungen wurde freigemacht.


Gil C / Shutterstock.com
Trenner

Die USA wollen den Weltpostverein verlassen, weil sie sich vor allem gegenüber China finanziell benachteiligt sehen. Jetzt soll auf einem Sondergipfel ein Kompromiss gefunden werden, um den geplanten Austritt am 17. Oktober kurzfristig noch zu verhindern. 


Joerg Huettenhoelscher/Shutterstock.com
Trenner

Der Zoll hat in den vergangenen Tagen erneut umfangreiche Schwerpunktkontrollen im Logistikgewerbe durchgeführt, um unter anderem die Einhaltung des Mindestlohns zu kontrollieren. Es bestehen Verdachtsfälle wegen Nichteinhaltung des Mindestlohngesetzes, Scheinselbstständigkeit und Leistungsmissbrauch, aber auch illegale Ausländerbeschäftigung oder das Vorenthalten von Sozialversicherungsbeiträgen.


boyphare/shutterstock.com
Trenner

Im Kampf gegen gefälschte Produkte aus dem Ausland konnte der europäische Zoll im Jahr 2018 einen Erfolg verzeichnen: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wurden deutlich mehr Pakete mit nachgeahmten Produkten aufgedeckt. Erschwert wird die Arbeit des Zolls allerdings dadurch, dass immer mehr Waren in kleinen Paketen ihren Weg in die EU finden. Der Missbrauch dieser „Warensendungen mit geringem Wert“ wird immer wieder scharf kritisiert.


Aleksandar Malivuk/shutterstock.com
Trenner

Die regelmäßigen Wochenruhezeiten von 45 Stunden dürfen Lkw-Fahrer in Deutschland nicht mehr in der Kabine verbringen. Die Polizei hat bei Kontrollen jetzt allerdings einen rumänischen Fahrer aufgegriffen, der ganze sechs Monate in Deutschland unterwegs war und dabei in seinem Fahrzeug gewohnt hat. Gegen den Auftraggeber wurde Anzeige erstattet.


Anchor Top