Logo logistik Watchblog
Blogmenü
© Michael von Aichberger / Shutterstock.com
Trenner

Ab dem 1. Januar 2019 gilt in Stuttgart ein generelles Fahrverbot für ältere Diesel-Fahrzeuge bis zur Euro-4-Norm. Euro-5-Fahrzeuge bleiben vom Verbot vorerst verschont. Ausnahmen für Gewerbetreibende und Lieferdienste sind geplant, Anwohner sollen noch eine Übergangsfrist bis April 2019 bekommen. Im Großraum Stuttgart sollen etwa 188.000 Fahrzeuge von dem Verbot betroffen sein.


© Morozova Olena – shutterstock.com
Trenner

Schlappe für den Verkehrsausschuss des Europaparlaments: Das Plenum des Europäischen Parlaments hat den Vorschlag zum „Mobilitätspaket“ zur erneuten Beratung zurück in den europäischen Verkehrsausschuss (TRAN) gegeben. Die Änderungsanträge zu den Ausnahmen bei der Entsendung von Lkw-Fahrer, zur Flexibilisierung von deren Ruhezeiten sowie für neue Rahmenbedingungen beim Marktzugang und bei der Kabotage sind damit zumindest vorerst vom Tisch.


© Bakhtiar Zein – shutterstock.com
Trenner

Hermes muss sich immer wieder den Vorwurf gefallen lassen, es mit den Arbeitsbedingungen seiner Paketfahrer nicht so genau zu nehmen. Zumal das Geschäft von Hermes darauf basiert, vor allem Subunternehmen zu beauftragen. Das Thema Scheinselbstständigkeit kommt dabei immer wieder zur Sprache. In UK musste der Paketdienst nun genau deswegen eine Niederlage einstecken.


© l i g h t p o e t – shutterstock.com
Trenner

Seit gut neun Jahren stritten sich der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. und das Bundesverkehrsministerium aufgrund der damaligen Erhöhung der Lkw-Maut. Nach eingehender Prüfung des aktuellen Wegekostengutachtens haben die Mitglieder des BGL entschieden, die anhängigen Mautklagen von zwei Mitgliedsunternehmen zurückzunehmen. Der Grund: Die Auseinandersetzung ist mittlerweile einfach überholt.


©FLUKY FLUKY/shutterstock.com
Trenner

Ein neuer Standard für Arbeits- und Gesundheitsmanagement steht in Zukunft bereit. Mit dem Norm ISO 45001 hat die Internationale Organisation für Normierung (ISO) am 12. März 2018 neue Voraussetzungen für die Akkreditierung geschaffen, die auch Lieferanten gegebenenfalls einhalten müssen. Was es dazu zu wissen gibt.


© Joerg Huettenhoelscher / Shutterstock.com
Trenner

Im Mobilitätspaket des EU-Parlaments sollten internationale Fahrten eigentlich von der Anwendung der Entsenderichtlinien ausgenommen werden. Doch nun hat das Plenum des Europäischen Parlaments – entgegen dem Votum des Verkehrsausschusses – dies abgelehnt. Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) begrüßt die Entscheidung. Eine Streichung grenzüberschreitender Verkehre aus der Richtlinie hätte laut BGL zu Marktanteilsverlusten des deutschen Transportgewerbes geführt.