Logo logistik Watchblog
Oksana Shufrych / Shutterstock.com
Trenner

Noch kein ganz runder Geburtstag, aber fast: Am 1. Juli dieses Jahres wird die Europalette 59 Jahre alt. Die Mehrweg-Transportplattform zählt zu den weltweit am meisten verbreiteten Trägern für Waren und Güter aller Art – mittlerweile sind etwa 600 Millionen dieser Paletten im Umlauf. 


© Screenshot Facebook Lynn Deborah Staffieri
Trenner

Das Video einer Amazon-Zustellerin erobert das Netz aktuell im Sturm. Als diese bei Familie Staffieri aus Delaware, USA, ein Paket abliefert, läuft die Übergabe keineswegs normal ab. Stattdessen begleitet sie die Lieferung mit dem Zauberspruch „Abrakadabra“. Eine heimliche Zauberin, gefangen im Körper einer Paketbotin?


pikselstock / Shutterstock.com
Trenner

Die Verkehrsdichte in Städten nimmt unter anderem durch Zustellfahrzeuge stetig zu. Laut Stadtlogistik-Experten tragen vor allem drei Ansätze zur Verringerung des Fahrzeugaufkommens im urbanen Raum bei – darunter Mikrodepots und Lastenräder. Städten wird zudem empfohlen, eigene Verwaltungen für den Güterverkehr einrichten.


Darian Mederos; Screenshot Instagram
Trenner

Ein Roboter aus Kartons? Eine Skulptur aus Wellpappe? Oder ein Gemälde wie hinter Luftpolsterfolie? – Manchmal dienen Versandmaterialien und alltägliche Logistikprodukte nicht nur dem Zweck, für den sie erfunden wurden, nämlich dem unbeschadeten Transport. In einigen Fällen inspirieren sie auch kreative Menschen und sind dann die Basis für beeindruckende Kunstwerke.


ronstik/Shutterstock.com
Trenner

Mit knapp 30 Paketen pro Einwohner im Jahr 2019 kann sich Duisburg den Titel „Pakethauptstadt Deutschlands“ sichern. Vorjahressieger Wuppertal wurde damit vom Thron gestoßen. Einer Analyse des Hamburger Marktforschungsinstituts MRU zufolge, ist das Paketgeschäft in ländlichen Regionen sogar noch höher. Wenig überraschend entfiel auf Amazon der Löwenanteil der Sendungen.


© Merfin/Shutterstock.com
Trenner

Mit 3,65 Milliarden zugestellten Kurier-, Express- und Paketsendungen konnte im Jahr 2019 hierzulande ein neuer Rekordwert erzielt werden. Auch der Gesamtumsatz der Branche ging nach oben und kletterte mit über 21 Milliarden Euro auf einen neuen Bestwert. Das sind zwei der zentralen Ergebnisse der aktuellen KEP-Studie 2020 des Bundesverbandes Paket und Expresslogistik (BIEK). Besonderer Fokus wurde in der Analyse auch auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Branche gelegt.


Anchor Top