Logo logistik Watchblog
Blogmenü
© DB Cargo
Trenner

Der Güterverkehr auf der Schiene soll weiter gestärkt werden. Dazu hat das vom Bundesverkehrsministerium unterstützte Projekt „Innovative Güterwagen“ vier neue Wagentypen entwickelt, die seit März im Testbetrieb unterwegs sind. Sie sollen den Schienengüterverkehr energiesparender, wirtschaftlicher und leiser machen. Nun haben die Wagen die Hälfte der 150.000 Kilometer zurückgelegt. Bundesverkehrsminister Scheuer hat sich ein Bild von den bisherigen Erkenntnissen und Ergebnissen gemacht – und zeigt sich durchaus zufrieden.


© Marianna Ianovska – shutterstock.com
Trenner

Nach dem zuletzt der Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen auf den Flickenteppich bei bundesuneinheitlichen Feiertagen wie dem anstehenden Mariä Himmelfahrt hingewiesen hat, fordert nun auch das Logistik Netzwerk Thüringen ein Ende des Flickenteppichs durch regionale Lkw-Fahrverbote. Das Netzwerk fordert, den Transitverkehr auf Autobahnen an Feiertagen, die nicht bundeseinheitlich sind, künftig zu erlauben.


© Brian A Jackson – shutterstock.com
Trenner

Die Gewinner des Nachwuchswettbewerbs für innovative Logistik-Ideen – „The Smart Logistics Challenge – How to deliver, Tomorrow“ – stehen fest. Insgesamt beteiligten sich 571 Studenten aus 26 Ländern an dem Wettbewerb. Die Gewinnerteams kommen aus Spanien, Portugal, Frankreich, Dänemark und den Niederlanden. Noch bis zum 10. September kann in einem Public Voting die Stimme für das Konzept abgegeben werden, das am Ende den „TrendSpotter Award“ erhalten soll.


© Picavi
Trenner

Der Pick-by-Vision-Anbieter Picavi hat seine Intralogistik-Lösung um ein neues Feature erweitert. Seit Neustem haben Nutzer nämlich die Möglichkeit, das Mikrofon an der Datenbrille zu aktivieren und so Befehle per Sprachsteuerung an die dahinter stehende Software zu geben. Je nach Situation und Vorliebe können die Lagerarbeiter nun ihren Lieblingseingabeweg wählen, um ihre jeweiligen Aufgaben in der Kommissionierung zu erledigen.


© Gorodenkoff / shutterstock.com
Trenner

Der Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) hat die Fahrverbote von Lkw an gesetzlichen, aber bundesuneinheitlichen Feiertagen jetzt scharf kritisiert. Um die dadurch entstehenden wirtschaftlichen Probleme künftig einzudämmen, fordert der GVN jetzt eine Aufhebung des Fahrverbotes, sollte es sich um Feiertage handeln, die nicht im gesamten Bundesgebiet anerkannt sind.


© Christian Mueller / shutterstock.com
Trenner

Vor wenigen Tagen überraschte die Deutsche Post mit der Nachricht, künftig mehr Porto für Briefe und Pakete verlangen zu wollen. Die Bundesnetzagentur gab jetzt bekannt, dieser Erhöhung offen gegenüber zu stehen. Außerdem gibt es im heutigen Newsflash unter anderem Neuigkeiten über die erste deutsche Teststrecke für E-Lastwagen und eine Studie offenbart, dass sich über die Hälfte der Logistikunternehmen nicht ausreichend auf den Brexit vorbereitet fühlen.