Logo logistik Watchblog
Blogmenü
Cineberg / Shutterstock.com
Trenner

Müssen wir schon bald nicht mehr zu festen Paketstationen, sondern kommen diese direkt zu uns gefahren? Ein neues Patent von Amazon lässt spekulieren, dass der Online-Händler aktuell an einer mobilen Packstation auf Rädern arbeitet. Ob der Paketroboter mit Fächern aber tatsächlich irgendwann durch die Straßen fährt, ist unklar.


Andy Dean Photography / Shutterstock.com
Trenner

Dass schon bald eine ganze Flotte von Lieferdrohnen über unsere Köpfe schwebt und Alltagsgegenstände zustellt, hält UPS-Chef David Abney für unwahrscheinlich. Er glaubt, dass sich die Lieferung mit den autonomen Fluggeräten auf Spezialzwecke beschränken wird, fliegende Zahnpasta für Privathaushalte schließt er aus.


© ECE
Trenner

Der Center-Betreiber ECE treibt die Digitalisierung der eigenen Einkaufszentren voran. In Zusammenarbeit mit Hermes soll es Kunden künftig möglich sein, online in den zugehörigen Geschäften zu bestellen und sich die Waren anschließend direkt von dort aus noch am selben Tag liefern zu lassen. 


Bjoern Wylezich / Shutterstock.com
Trenner

Die Deutsche Post DHL Group hat in ausgewählten Städten Deutschlands neue Paketstationen aufgestellt. Die „Packstation Kompakt“ besitzt sich im Gegensatz zu den aktuellen Modellen kein Display, die Steuerung erfolgt nur über eine App. Um die neuen abgespeckten Abholstationen zu promoten, verschickt die DHL kostenfreie Überraschungspäckchen an die bereits vorhandenen 18 Standorte.


© Polizeipräsidium Mittelhessen
Trenner

Anfang der Woche blockierte in Mittelhessen ein verkeilter Lkw über mehrere Stunden hinweg eine Straße. Der Fahrer des 40-Tonners versuchte ein Wendemanöver, was allerdings kläglich scheiterte. Die dazu gerufenen Bergungsexperten konnten schließlich den Truck wieder in die Spur bringen.


© Deutsche Post DHL Group
Trenner

Das Post-Tochterunternehmen StreetScooter kooperiert mit Online-Händler Amazon und hat 40 Elektrotransporter mitsamt Ladeinfrastruktur an das Verteilzentrum in München Daglfing geliefert. Amazon wird die Fahrzeuge auf der letzten Meile für die Paketzustellung der Kunden in München nutzen. Damit unterstreicht der US-Konzern das Bestreben hin zu einer klimafreundlichen Lieferung.