Logo logistik Watchblog
Blogmenü
© welcomia / shutterstock.com
Trenner

Mit einer Schummelsoftware können immer mehr Lkw-Fahrer ihre Lenk- und Ruhezeiten manipulieren. Das gefährdet nicht nur die Sicherheit auf den Straßen, sondern auch das allgemeine Image der Logisitkbranche. Dagegen will Christian Jung, Bundestagsabgeordneter und Berichterstatter für Güterverkehr und Logistik, nun vorgehen und plant entsprechende Schritte.


© Petinov Sergey Mihilovich / shutterstock.com
Trenner

Die Neubauaktivitäten im deutschen Logistikimmobilienmarkt bewegen sich nach wie vor auf einem konstant hohen Niveau. Das geht aus dem aktuellen Logistikimmobilien-Seismograph für das dritte Quartal 2018 hervor. Bleiben die Entwicklungen auch im vierten Quartal auf einem ähnlichen hohen Stand, könnte für das Gesamtjahr 2018 ein neuer Rekordwert erzielt werden.


© Travel mania / shutterstock.com
Trenner

Das neu erschaffene Global Trade Barometer der DHL geht von einem schwächeren Wachstum des Welthandels in den kommenden drei Monaten aus. Zwar ist die Prognose für alle sieben Index-Länder durchaus positiv, dennoch konnte ein Rückgang von vier Punkten im Vergleich zum Vorquartal festgestellt werden. Grund dafür ist vor allem das schwache Wachstum in den Bereichen Luft- und Seefracht.


© petrmalinak / shutterstock.com
Trenner

Viele Unternehmen befinden sich noch am Beginn ihrer Reise in Richtung Nachhaltigkeit und sehen sich daher mit einer Vielzahl von Fragen und Herausforderungen konfrontiert. Andere Unternehmen messen der Thematik in Bezug auf ihre Geschäftstätigkeit zu diesem Zeitpunkt wiederum noch wenig oder keine Relevanz bei. Der folgende Artikel befasst sich mit den Herausforderungen und Treibern für Nachhaltigkeit/CSR.


© Citkar
Trenner

Ein Kleiner ganz groß: Das StartUp Citkar aus Berlin hat einen Elektro-Lieferwagen für das städtische Umfeld herausgebracht. Der „Loadster“ soll ab Anfang 2019 verfügbar sein und unter anderem durch niedrige Kosten, Radwegtauglichkeit und eine hohe Reichweite überzeugen.


© Deutsche Post DHL Group
Trenner

DHL wird bei der vierten Risk & Resilience-Konferenz am 20. September die Resilience360-App vorstellen. Damit sollen Sendungen fast in Echtzeit und für alle Transportarten überwacht werden, außerdem soll die App vor Ereignissen warnen, die die Lieferkette stören könnten. Als Hauptredner auf der Konferenz wird Google eine Fallstudie über seinen Einsatz von Resilience360 vorstellen.