Logo logistik Watchblog
Blogmenü
© SimplyDay / shutterstock.com
Trenner

In den USA können künftig Haaranalysen an Lkw-Fahrern durchgeführt werden, um einen illegalen Drogenkonsum nachzuweisen. Außerdem im Logistik-Newsflash: In Baltimore ist ein Amazon-Gebäude teilweise eingestützt und hat zwei Lieferanten getötet, die KEP-Branche konnte im ersten Halbjahr 2018 ein starkes Wachstum verzeichnen, Hapag-Lloyd schließt ein erfolgreiches drittes Quartal ab und in München hat ein Paketbote ein verirrten Jungen wieder nach Hause gebracht.


© Ronald Rampsch / shutterstock.com
Trenner

Um Spediteure und Logistiker vor Frachtdiebstählen zu schützen, hat die Transportsicherheitsvereinigung Tapa nun auch in Europa die höheren Stufen 1 und 2 ihres Zertifizierungsprogramms für Parkplätze – die Parking Security Requirements – eingeführt. Damit soll die Frachtkriminalität bekämpft und den Lkw-Fahrern auf ihrer Route sichere Parkplätze zur Verfügung gestellt werden.


© Christian Mueller / shutterstock.com
Trenner

Der geplanten Brieferhöhung der Deutschen Post hat die Bundesnetzagentur vorerst einen Riegel vorgeschoben. Grund sind die aktuellen Umbrüche beim Konzern. Außerdem im Newsflash: Amazon will seine eigene Frachtairline vergrößern, der Erwerb eines Lkw-Führerscheins ist deutlich teurer geworden, ein neuer Live-Tracker verfolgt Paletten und Norma macht den Abbiegeassistenten für seine Spediteure zur Pflicht.


© Zalando SE
Trenner

Der Online-Versandhändler Zalando setzt in seinem Logistikzentrum in Erfurt künftig auf die Unterstützung von Robotern. Dafür hat das Unternehmen jetzt zwei der vom StartUp Magazino entwickelten Kommissionier-Roboter Toru in den Testbetrieb genommen. Sie sollen die Mitarbeiter bei schwierigen Stow- und Pick-Aufgaben unterstützen.


© Mindscape studio / shutterstock.com
Trenner

Als vor sieben Jahren die Wehrpflicht aufgehoben wurde, konnten die Auswirkungen für die Logistikbranche noch nicht vorhergesehen werden. Jetzt wird deutlich, wie sehr diese Entscheidung den aktuellen Fahrermangel in der Zustell-Logistik beeinflusst hat. Außerdem im heutigen Newsflash mit dabei: Eine Studie zu den Werkzeugen der Zukunft, ein FedEx-Wettbewerb und das erste vollelektrische Depot der DPD in Großbritannien.


© puhhha / shutterstock.com
Trenner

Rund die Hälfte aller Pakete landen laut einer neuen Studie nicht direkt beim Besteller, stattdessen müssen oft die Nachbarn aushelfen. Mit dem Konzept „Kiezbote“ soll jetzt die Zustellung auf der letzten Meile verbessert werden.