Logo logistik Watchblog
New Africa / Shutterstock.com
Trenner

Ein Postbote wurde im baden-württembergischen Tuttlingen so schlimm verprügelt, dass er mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Bei der Auseinandersetzung hätten die beiden mutmaßlichen Täter Zeugen zufolge ein Paket von dem Boten eingefordert.


© German Bionic
Trenner

Im Zuge eines Pilotprojekts hat DB Schenker die am Körper getragenen elektro-mechanischen Stützstrukturen, genannt Exoskelette, über einen längeren Zeitraum erfolgreich erprobt. Mit diesen sollen die Mitarbeiter der Lagerlogistik besonders bei Hebe- und Drehbewegungen unterstützt werden. Der Konzern analysiert nun die Ergebnisse des Testbetriebs und prüft einen flächendeckenden Einsatz.


Africa Studio/shutterstock.com
Trenner

Unter dem Namen Chark („change the why you park“) ist in Berlin jetzt ein neues Pilotprojekt von Lab1886, einem Unternehmen von Daimler, gestartet. Dabei können sich Besitzer eines speziellen Pkw ihre Sendungen direkt in das Fahrzeug liefern lassen. In Stuttgart läuft der Test bereits erfolgreich, nun sollen auch Kunden in der Hauptstadt davon profitieren. Perspektivisch sollen neben der Paketzustellung auch weitere Dienstleistungen möglich gemacht werden.


© Daimler
Trenner

Mit Truck-ID und Truck Wallet hat Daimler zwei Technologien vorgestellt, die den Arbeitsablauf für Lkw-Fahrer künftig entschlacken sollen. Mittels Truck-ID soll das Fahrzeug dank „eingebautem“ Personalausweis automatisch gegenüber anderen Maschinen ausgewiesen werden, Truck Wallet automatische Bezahlvorgänge ermöglichen. Für die Wallet arbeitet Daimler mit der Commerzbank zusammen.


Timo Nausch / Shutterstock.com
Trenner

Wenn KEP-Dienstleister bei der Zustellung von Sendungen in einzelnen Stadtgebieten auf Konsolidierung setzen, sollte dies gegebenenfalls das Verkehrsaufkommen in Städten verringern. Dieser Annahme widerspricht nun eine aktuelle Untersuchung des Bundesverbands Paket & Express Logistik (BIEK). Konsolidierte Zustelltouren wären demnach nicht lohnenswert.


Raggedstone / Shutterstock.com
Trenner

Mit dem Amtswechsel in Großbritannien rückt auch das Thema Brexit wieder verstärkt in den Fokus. Die derzeitige Unsicherheit zum Ausgang der Verhandlungen könne auch dazu führen, dass immer weniger deutsche Exportgüter auf die Insel gelangen, so die Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags.


Anchor Top