Logo logistik Watchblog
© LivingPackets
Trenner

Das deutsch-französische StartUp LivingPackets will den Markt von Versandverpackungen revolutionieren und hat dafür Mehrwegverpackungen entwickelt, die über Tausende Male verwendet werden können. Im Interview spricht CEO Alexander Cotte über das Konzept, die Herausforderung neuer nachhaltiger Produkte und ob die Branche schon bereit für LivingPackets ist.


Pixel-Shot/Shutterstock.com
Trenner

Mit einer neu entwickelten Karton-Suchmaschine von Paxly soll Versandhändlern geholfen werden, die Standardkartons in unterschiedlichsten Größen, Formen und Lieferzeiten benötigen. Diese wurde extra geschaffen, um Händler in der aktuellen Krisensituation zu unterstützen. Wir haben mit Thomas Auer, CEO von Paxley, über die Vorzüge der speziellen Suchmaschine gesprochen.


Lukas Gojda / Shutterstock.com
Trenner

Ein StartUp aus Fulda hat eine neuartige Software entwickelt, die Frachteinkäufer auch bei umfangreichen Transportausschreibungen unterstützt, den optimalen Dienstleistermix zu finden. Im Interview erklärt Christian Faulstich, Geschäftsführender Gesellschafter, das Konzept hinter freightalytics.


Halfpoint / Shutterstock.com
Trenner

Vor allem zu Peak-Zeiten können viele Logistikunternehmen nicht ausschließlich mit dem eigenen Stammpersonal agieren, um anfallende Aufträge fristgerecht abzuwickeln. Hier kommen oftmals Aushilfskräfte ins Spiel. Wir sprachen mit studentischen Personaldienstleistern über den Personalbedarf und -mangel und Möglichkeiten in der Branche.


Ivelin Radkov / Shutterstock.com
Trenner

9 von 10 Logistik-Unternehmen sträuben sich gegen eine Zusammenarbeit mit StartUps. Das ging aus einer Bitkom-Umfrage vor wenigen Wochen hervor. Warum dieses Problem in der Branche so weit verbreitet ist und welche Vorteile eine Zusammenarbeit für beide Seiten mit sich bringt, darüber haben wir mit Philippe Higelin, CEO von Redspher, gesprochen. Das Unternehmen vereint verschiedene Unternehmen und StartUps auf einer einzigen digitalen Plattform.


Deliveryport (YouTube-Screenshot)
Trenner

Henning Ludwig ist an seinem eigenen Konsumverhalten verzweifelt – weil es einfach nicht ökologisch sei. Vor allem angesichts der zunehmenden Menge an Verpackungsmüll will er mit seinem StartUp Deliveryport eine Infrastruktur bieten, die Müll und den Verbrauch wichtiger Ressourcen reduzieren kann. Wir sprachen mit dem Gründer über das alternative Liefermodell.


Anchor Top