Logo logistik Watchblog
© 2015 Daimler AG
Trenner

Nach der erfolgreichen Testphase in den USA soll die mögliche Zukunft in Sachen Transport von Gütern nun auch in Deutschland erprobt werden. Die Daimler AG kündigt an, dass im Laufe des Jahres selbstfahrende Lastwagen in Baden-Württemberg an den Start gehen. Die notwendige Genehmigung wird laut Nutzfahrzeugvorstand Wolfgang Bernhard in Kürze ausgestellt.


© madgooch - fotolia.com
Trenner

Eine Studie des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik (FIML) hat sich das Retourenmanagement im Online-Handel genauer angesehen. Ein Ergebnis: Viele der Online-Händler betreiben gar kein professionelles Retourenmanagement, obwohl die Retouren sie viel Geld kosten. Nur jeder Dritte wertet das Retourenverhalten seiner Kunden aus.


© Swiss Post
Trenner

Nachdem es bereits die Deutsche Post DHL in Deutschland getan hat und auch La Poste in Frankreich, probiert sich jetzt auch die Schweizer Post an Drohnen aus. Im Video-Interview verrät das Unternehmen, warum man künftig beim Versand auf Drohnen setzen könnte


© industrieblick - fotolia.com
Trenner

Der E-Commerce sorgt dafür, dass der Versand von Paketen boomt und auch die Logistik umdenken muss. Gerade durch die steigende Anzahl an Paketen und Produkttypen bedarf es in der Intralogistik innovativer Systeme. Hermes und das Unternehmen Lippert setzen bereits verstärkt auf innovative Sortieranlagen


© VanderWolf Images - fotolia.com
Trenner

Für mehr als vier Milliarden US-Dollar möchte FedEx gerne den Konkurrenten TNT Express übernehmen. Doch das wäre nach einer ersten Einschätzung der EU-Wettbewerbskommission schlecht für den Wettbewerb in Europa.


© Nightman1965 - Fotolia.com
Trenner

Diese Zahl kann sich sehen lassen: Die Weseler Hafengruppe Deltaport GmbH plant einen Industrie- und Logistikpark am Emmelsumer Hafen, der etwa 88.000 Quadratmeter umfassen wird. Dieser Park ist speziell für Unternehmen aus dem Bereich der Speziallogistik und bietet durch seine Lage einige Vorteile bezüglich der Transportmöglichkeiten. Ausgelegt ist das Projekt auf 60 Jahre.


Anchor Top