Pakete stellt die DPD ab sofort nur noch kontaktlos zu. Außerdem sollen bereits eine Reihe von Paketshops geschlossen wurden sein.

DPD Zustellungswagen
napocska/Shutterstock.com

Nachdem bereits die DHL bei der Paketzustellung auf die Coronakrise reagiert hat und ab sofort auf die Unterschrift des Empfängers verzichtet, führt nun auch DPD die kontaktlose Zustellung ein. Wie es in einem Schreiben des Logistikers heißt, welches dem Logistik Watchblog vorliegt, will man den zwischenmenschlichen Kontakt soweit es geht vermeiden.

Rücksendung an Versender nach einem Zustellversuch

Konkret schreibt der Paketdienst: „Der Zusteller klingelt an der Haustür und begibt sich in einen mindestens zwei Meter großen Abstand. Öffnet der Empfänger, informiert ihn der Zusteller über die kontaktlose Zustellung und stellt das Paket ab. Als Empfängername trägt der Zusteller in seinem MDE-Gerät die Buchstaben 'AO' sowie den Abstellort ein und unterschreibt dann mit seinem eigenen Kürzel. Auf die Unterschrift des Empfängers wird verzichtet.“ Und weiter: „Trifft der Zusteller den Empfänger nicht an, wird das Paket zum Versender retourniert.“

Eine Ausnahme dieser Regelung gilt nur für kleine, flache Sendungen. Diese könne der Paketbote direkt im Briefkasten hinterlegen. Sollte der Empfänger aufgrund des Coronavirus eine Annahme verweigern, wird das Paket ebenfalls an den Absender zurückgeschickt.

Schließung zahlreicher Paketshops

Bisher unbestätigten Berichten zufolge soll die DPD auch einen Großteil ihrer Paketshops geschlossen haben. Wie es im Sellerforum heißt, wurden DPD-Kunden darüber informiert, „dass wir die kompletten Zustell- und Abholprozesse in den Paketshops aussetzen“, so in der Nachricht zu lesen. Eine offizielle Meldung dazu hat die DPD auf ihrer Seite allerdings noch nicht veröffentlicht. Auch bei Hermes werden wohl einige Paketshops schließen müssen, das Zustellunternehmen geht nach eigenen Angaben aber davon aus, 70 bis 80 Prozent bundesweit weiterhin betreiben zu können.

Der Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) hat sich in einer Meldung ebenfalls zum Thema gemeldet und appelliert an die Verantwortlichen, die Paketshops unbedingt weiterhin geöffnet zu lassen. „Wir gehen davon aus, dass die Entscheidung der Bundesregierung, Poststellen offenzuhalten, Paketshops mit umfasst. Deshalb müssen folgerichtig auch die Paketshops unbedingt geöffnet bleiben. Sie ermöglichen – neben der Lieferung und Abholung an der Haustür – die schnelle und unkomplizierte Paketversorgung der Bevölkerung. Paketshops sind damit klar Geschäfte, die für die Grundversorgung notwendig sind“, so Marten Bosselmann, Vorsitzender des BIEK.

Update 19.03: DPD bestätigt Stop von Abgabe und Abholung 

Auf Nachfrage hat die DPD uns ein Statement zur aktuellen Situation zukommen lassen: 

„DPD arbeitet daran, dass möglichst viele Paketshops auch weiterhin wie gewohnt nutzbar sind. Wir klären kurzfristig mit den Shop-Betreibern, welche Standorte aktuell weiter nutzbar sind. Bis zum Abschluss dieser Klärung ist die Abgabe und Abholung von Paketen für kurze Zeit ausgesetzt. Um zu vermeiden, dass die Pakete unserer Kunden und Empfänger aufgrund der behördlich angeordneten Schließung von Geschäften womöglich wochenlang unerreichbar sind, hat DPD aktuell eingelagerte Pakete aus den Paketshops abgeholt. Wir gehen davon aus, dass eine große Zahl von Paketshops kurzfristig wieder zur Verfügung steht und informieren darüber auch auf unserer Website unter dpd.de/coronavirus. Sollte sich ein privater Paketempfänger bei einem Zustellversuch gerade nicht zu Hause befinden, erfolgt anschließend mindestens noch ein weiterer Zustellversuch.“

/ Geschrieben von Corinna Flemming

Kommentare

#30 Josef 2021-09-30 14:43
Die schlechten Erfahrungen mit UPS und DPD kann ich leider nur bestätigen und zwar mehrmals sogar, so oft, dass es fast zum Regelfall geworden ist. Hermeszusteller haben leider auch kein gutes Benehmen noch sind sie besser als die von UPS und DPD. Bei DPD musste ich einmal sogar zwei Wochen auf ein Paket warten, obwohl es laut Sendungsverfolg ung die ganze Zeit im Zustellzentrum lag, tja, keiner hatte Lust zu liefern, was?
#29 Sabine Strehler 2021-07-27 13:26
Gestern erwarteten wir ein Paket von DPD. Per Mail kam die Nachricht: "Sendung erfolgreich zugestellt". Dem war aber gar nicht so. Weder bei uns noch bei den umliegenden Nachbarn war das Paket abgegeben worden. Und das nicht zum ersten Mal bei DPD. Heute Morgen fanden Spaziergänger unser Paket an einem Waldesrand, abgestellt auf einem Baumstumpf!!! Dort gab es weder ein Haus in der Nähe, geschweige denn, einen Briefkasten. Was soll das denn bitte? DPD ist der übelste Zustelldienst im Moment in ganz Deutschland, gefolgt von UPS oder Hermes.
Die ehrlichen Finder haben uns Gott sei Dank über den Verbleib unseres Pakets informiert, sodass wir es dort abholen konnten, einsam und verlassen auf dem Baumstumpf. Einfach entsorgt wie Müll. Eine Riesenfrechheit , habe mich gleich bei DPD beschwert. Einfach unglaublich.
#28 Toppmöller 2021-06-24 10:39
Es ist wirklich schlimm.Ich war zu Hause und habe auf die Sendung gewartet. Niemand ist an gekommen,erhalt e ich Email von DPD, dass meine Bestellung gestern zugestellt wurde zwischen 14:15-15:1530W o ist mein Paket? In AO Brief...Was ist das,AO Brief? Briefkasten?
Hier ist auch nichts.Was soll ich weiter machen? Das ohne angaben wo es ist was ist das...
Leute das geht doch nicht und es ist auch nicht das ertse mal das es so passiert mit DPD es ist einfach das letzte und was soll das.. Habe schon über Amazon, Verkaüfer und DPD angeschrieben ... Wo ist unser Paket??
#27 T Hoffmann 2021-06-22 14:53
DPD glänzt durch unerträglich schlechten Service. Mein sehr großes Paket ist wie vom Erdboden verschluckt. Zustellort "AO Vorname" Das ist eine Frechheit. Kein Klingeln, kein Hinweis, keine Unterstützung bei der Servicenummer nach 30 min warten. Könnte ich es mir aussuchen als Empfänger, ich würde niemals DPD wählen.
#26 Christjan Lasko 2021-06-02 15:50
Wir, und auch alle anderen Leute die ich kenne, werden uns nichts mehr von DPD liefern lassen! Es ist wirklich eine Unverschämtheit das man selber nachforschen muss wo das „zugestellte“ Paket abgegeben wurde.
Wir werden darauf achten das der Versender einen mit andern Paketdienst versendet !
Mit Hermes zum Beispiel, UPS und mit der Post gibt es nie Probleme.
#25 Gunther Schröder 2021-05-31 09:38
DPD kann man vergessen, habe seit fasst einem Jahr eine neue Adresse (Umbenennung)
und DPD findet sie nicht mehr!!
Kunden sollten DPD meiden.
#24 Thorsten 2021-02-16 17:20
DPD AO ohne Angabe. Mein Nachbar hat das paket angenommen .
Ich möchte natürlich wissen wo das Paket ist wenn man schon so handelt.
Sauhaufen!!!
#23 Nora 2021-01-28 14:18
Mein Paket wurde auch nicht ausgeliefert, aber ...und jetzt kommt es!!!! - in der nächsten Stadt (10 km) in Paketshop abgegeben. Nur durch Zufall habe ich es bemerkt ....

Kontaktlos!!!! es sieht so aus, daß die Zusteller auch mit dem Paket keinen Kontakt haben möchten...
#22 Cuaw 2021-01-06 12:26
Mein Paket mit Warenwert 2.800€ wurde einfach in den Hausflur eines großen Mehrfamilienhau ses gestellt. Die Tür ist tagsüber immer offen deshalb hat der Bote es wohl auch nicht für nötig gehalten zu klingeln. Ein Wunder das das Paket abends noch da lag als ich zufällig vorbei bin.
#21 Fecker Michael 2020-12-08 13:11
Wäre Schön und Gut ,wenn der Paketzusteller wenigsten bei der richtigen Haustüre klingeln würde,da immer jemand Zuhause ist und schon auf das Paket waret, konnte im Live Ticker verfolgt werden.Leider wurde das Paket auch noch an der falschen Haustüre abgestellt.Nur durch Zufall wurde das Paket gefunden,als ich zufällig in die Garage ging.



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren