timocom
Logo logistik Watchblog

Pünktlich zum Ostergeschäft launcht der Zustell-Dienst Hermes Ende Februar bundesweit seine neue TV-Kampagne mit dem Privatkunden als Zielgruppe.

Hermes Paketauslieferer im Werbespot
© Screenshot Youtube / Hermes

Verlässlichkeit und Nähe als Attribute

„Jedes Paket ist wichtig“: Mit dieser Hauptaussage verstärkt Hermes Germany zum 26. Februar 2018 und zeitnah zum lukrativen Ostergeschäft seine kommunikative Präsenz in Deutschland. Die Frühjahrskampagne wird einen Monat lang andauern und rückt den Privatpaketversand von Hermes, mit seinen rund 15.000 PaketShops im Bundesgebiet, in den Mittelpunkt. Das Herzstück der Kampagne bilden zwei 20-sekündige TV-Spots. Eine Langversion kommt online zum Einsatz. Zusätzlich werden die Bewegtbildformate mit Bannern, Addressable TV und einer eigenen Microsite ergänzt. 

„Wir möchten mit unserer bundesweiten Frühjahrskampagne vor allem private Neukunden über die vielfältigen Versandmöglichkeiten mit Hermes informieren. Kommunikativ spielen dabei Attribute wie Verlässlichkeit sowie die Nähe unserer PaketShops eine wichtige Rolle“, sagt Nicola Perl, Division Manager Marketing, POS & E-Commerce von Hermes Germany.

Verstärkter Ausbau des PaketShop-Netzes bis 2020 geplant

Hermes hat vor Kurzem erst angekündigt, sein PaketShop-Netzwerk bis 2020 auf insgesamt 20.000 Annahmestellen ausbauen zu wollen. Besonderes Augenmerk liegt dabei verstärkt auf den Großstädten, wo die Entfernung zum Kunden verringert werden soll. Aber auch Kleinstädte und ländliche Regionen sollen nicht in Vergessenheit geraten. Das Logistikunternehmen will im Rahmen der Erweiterung mit Filialisten und Einzelhandelsketten zusammenarbeiten.

Was das Kommunikationsziel der Werbe-Spots angeht, so will Hermes dadurch die „Marke positiv emotionalisieren” und das “Engagement für jeden einzelnen Kunden und jedes einzelne Paket in den Mittelpunkt stellen”.

Der Privatpaketversand emotional inszeniert

Die von Regisseur Nico Beyer und der Filmproduktionsgesellschaft Cobblestone entwickelten Filme erzählen dem Zuschauer kleine Geschichten, mit denen sich jeder identifizieren kann: Ein mit viel Liebe gemachtes Geschenk von der Oma, eine Überraschung vom Kind oder ein Familienerbstück – Paketlieferungen von den Liebsten durch Hermes möglich gemacht.

Die Kreation und Umsetzung der Kampagne, sowie die Mediaplanung haben zwei Hamburger Agenturen, Heimat Hamburg und Masterplan Media, übernommen.

„Der Mediamix ist optimal an die Mediennutzung der Zielgruppe angepasst. Das Basismedium TV sorgt für eine spürbare, nationale Aufmerksamkeit und durch die audiovisuelle Inszenierung für eine deutliche Positionierung. Die Online-Kommunikation kommuniziert gezielt in den Zielgruppen, die über TV nicht oder nur unzureichend erreicht werden“, so Carsten Riemann-Kafsack, Geschäftsführer von Masterplan Media.

/ Geschrieben von Anna Chumachenko


Kommentare

#2 Doris Holzmann 2018-03-05 08:44
Ich schließe mich dem Kommentar von angelika an. Ich sollte am Samstag, 03.03.2018, voraussichtlich ein Paket zugestellt bekommen. Angeblich kann das bis 20 Uhr möglich sein. Ich ließ extra meinen PC an, um immer wieder mal die Sendungsverfolg ung zu aktivieren, aber auch nach 20 Uhr wurde immer noch angezeigt, dass die voraussichtlich e Zustellung am Samstag, 03.03.2018, erfolgen soll. Da ich letztes Jahr schon einmal Probleme mit Hermes hatte und auf die Problembehebung verzichtete, weil die Bestellung einen sehr kleinen Wert hatte, mache ich mich jetzt schon auf einiges gefasst. Ich schrieb an Hermes eine Mail per Kontaktformular von Hermes, bekam eine Bestätigungsmai l, in der u. a. stand, dass aufgrund der vielen Anfragen die Beantwortung mehrere Tage beanspruchen werde! Heute informierte ich die Firma, bei der ich bestellt hatte. Auf alle Fälle werde ich NIE wieder bei einer Firma bestellen, die Hermes als Lieferant hat. Was noch interessant ist: Ich kann bei der Sendungsverfolg ung nicht mehr den detaillierten Sendungsverlauf aufrufen. Das ging gestern am Sonntag noch. Also: NIE WIEDER HERMES!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!
#1 angelika 2018-02-22 09:06
statt geld in so nen mist zu stecken sollte hermes lieber mal neue fahrer besorgen. hier in berlin hat man nix als ärger mit hermes. ich sollte ein paket bekommen.der fahrer hatte es 3 tage im auto und dann wurde es zurück geschickt weil ich angeblich die annahme verweigert habe. hab aber 3 tage zuhause gesessen und gewartet weil das paket sehr wichtig war. telefonische beschwerde bringt nix und schrieftlich bekommt man ne antwort die gar nix mit der beschwerde zu tun hat. echt klasse! das paket ist übrigens nach 11 tagen immer noch nicht beim absender.



Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top
 
 
timocom