Logo logistik Watchblog
Blogmenü

Lkw auf der Straße sind für viele andere Verkehrsteilnehmer oft ein Ärgernis. Unfälle und Behinderungen sind leider keine Seltenheit. Doch dies könnte sich in Zukunft ändern. In Los Angeles wurde nun erstmals eine Platooning-Fahrt unter realen Verkehrsbedingungen getestet.  

Platooning - Lkw in Kolone auf Straße
© Peloton

Sogenannte Elefantenrennen sind für viele Autofahrer auf Autobahnen ein echtes Ärgernis. Dass der Transport von Waren auf der Straße jedoch weniger wird, ist unwahrscheinlich. Tatsächlich wird er eher mehr.

Dienstleister, Lkw-Hersteller und Staaten sind deshalb darum bemüht, Lösungen für den zunehmenden Warentransport auf der Straße zu finden. In Deutschland plant man beispielsweise den Einsatz von Oberleitungs-Lkw auf Autobahnen. Im amerikanischen Los Angeles geht man derweil andere Wege. Wie die Verkehrsrundschau berichtet, wurde im US-Bundesstaat Kalifornien ein drei Lkw umfassender Platooning-Test im Umfeld des Hafens von Los Angeles durchgeführt. Dabei handelt es sich um die erste Platooning-Fahrt in Kalifornien unter realen Verkehrsbedingungen. Beim Platooning wird das Fahren in der Kolonne per Computertechnik gesteuert und per WLAN sowie GPS überwacht.

Lkw werden vom Computer gesteuert

Bei dem Test fuhren drei Class 8-Lkw von Volvo auf der Autobahn Interstate 110 zunächst sechs Meilen (9,6 Kilometer) vom Hafen Richtung Innenstadt von Los Angeles und dann wieder zurück. Zwischenfälle wurden nicht bekannt. Die Lkw fuhren dabei mit einer Geschwindigkeit von 55 Meilen pro Stunde (88,5 km/h). Der eingehaltene Abstand betrug dabei knapp 17 Meter. Um die Reaktionen der per Computer gesteuerten Lkw zu testen, fuhren Pkw hin und wieder zwischen die Trucks. Die Trucks wurden während der ganzen Fahrt von Mitarbeitern des Testteams begleitet, um bei Bedarf eingreifen zu können.

Hinter dem Platooning-Test mit den Volvo-Lkw steht eine Technologie, die von der Universität von Kalifornien im Programm „Berkeley’s Partners for Advanced Transportation Technology“ entwickelt wurde. Man geht davon aus, dass durch die neue Technologie das Gütertransportsystem sicherer gemacht und die Kapazität auf den bestehenden Highways gesteigert werden kann.

Die USA sind dabei nicht die einzigen, die die Platooning-Technologie testen. Bereits im April 2016 testeten bei einer Sternfahrt die Unternehmen MAN, Daimler, Scania, Volvo und DAF die Vorzüge dieser Fahrweise.  

/ Geschrieben von Julia Ptock


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren