Mit der Black Week startet offiziell das Weihnachtsgeschäft. Für Händler und Zusteller wird sie zum ersten Stresstest, zeigt eine Analyse. 

Pakete Black Friday
Inspiration GP / Shutterstock.com


In diesem Jahr haben sich zahlreiche Händler dazu entschlossen, bereits mit dem Start der Black Week am 22.11., also noch vor dem eigentlichen Black Friday, verschiedene Rabattaktionen zu starten. Diese Entwicklungen schlagen sich auch im steigenden Sendungsvolumen nieder – was die Netzwerke der KEP-Dienste auf die Probe stellen wird. 

Schon an diesem Montag würden bereits 179 Prozent mehr Sendungen als an einem Durchschnittstag im Jahr zugestellt werden, ein weiterer Paketrekord wird mit etwa 153 Prozent mehr voraussichtlich am eigentlichen Black Friday verzeichnet, wie die Versandplattform Sendcloud ermittelte.

Höchstes Paketvolumen am Cyber Monday

Den Höhepunkt wird das Sendungsvolumen voraussichtlich am Cyber Monday erreichen – die Branche müsse sich auf 278 Prozent mehr als normal einstellen. Das sei viermal so viel, wie an einem Durchschnittstag. Das hohe Aufkommen an diesem Tag ist vor allem darin begründet, dass viele Online-Händler Bestellungen erst nach dem Wochenende bearbeiten und Paketdienste bzw. Spediteure am Wochenende nur in begrenztem Umfang liefern.

Entwicklung Sendungsvolumen Black Week
Grafik: Sendcloud

Grundsätzlich ist diese Entwicklung aber auf ein verändertes Konsumverhalten zurückzuführen: Jede/r vierte deutsche Online-Shopper/in starte bereits jetzt mit dem Einkauf von Weihnachtsgeschenken, ergab eine Umfrage des Anbieters unter 1.002 deutschen Verbrauchern vorab. Auch zu erwartende Lieferengpässe könnten dies noch verschärft haben. Knapp die Hälfte (45 Prozent) findet außerdem, dass die Schnäppchentage Ende November ohnehin ein Grund seien, früher für das Fest einzukaufen.

„Letztes Jahr wurden sowohl Einzelhändler als auch Spediteure von der enormen Menge an Paketen überrascht. Dieses Jahr sind Einzelhändler und Spediteure vorgewarnt. Die gesamte Branche arbeitet hart daran, dass die Pakete rechtzeitig bei den Käufern ankommen“, erklärt Rob van den Heuvel, CEO und Mitbegründer von Sendcloud. „Trotzdem ist und bleibt die Black Week ein Stresstest: Wir empfehlen daher allen Händlern, ihr Versand- und Zustellungsnetzwerk möglichst zu diversifizieren und mit mehreren Spediteuren zusammenzuarbeiten.“ 

/ Geschrieben von Hanna Behn




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren