Logo logistik Watchblog

Amazon will auch hierzulande seine Pakete künftig klimafreundlicher ausliefern und hat dafür 40 Elektrotransporter bei der Post-Tochter StreetScooter bestellt.

StreetScooter Amazon
© Deutsche Post DHL Group

StreetScooter, Tochterfirma der Deutschen Post, ist eine Partnerschaft mit Amazon eingegangen und liefert 40 StreetScooter des Typs WORK Box sowie 60 Ladestationen an den Online-Händler. Die E-Fahrzeuge und die dazugehörige Ladeinfrastruktur wird am Amazon-Verteilzentrum in München Daglfing zum Einsatz kommen. „Ich freue mich sehr, dass Amazon auf unsere E-Fahrzeuge für eine klimafreundliche Zustellung setzt und von unserem langjährigen Know-how im Bereich der Ladeinfrastruktur überzeugt ist“, erklärt Jörg Sommer, CEO der StreetScooter GmbH in einer Meldung der Deutschen Post DHL Group.

Letzte Meile in München wird CO2-neutral

Bereits im September letzten Jahres hat Amazon angekündigt, ab 2040 klimaneutral arbeiten zu wollen. Dafür hat der US-Konzern die Verpflichtungserklärung „The Climate Pledge“ vorgestellt und damit bekanntgegeben, vermehrt in konkrete Maßnahmen zu investieren, um den Kohlenstoffdioxid-Ausstoß zu verringern. Der Einsatz von StreetScootern in Deutschland ist ein Teil dieser Strategie. „Amazon hat sich verpflichtet, die Zusagen des Pariser Klimaschutzabkommens bereits zehn Jahre vor dem anvisierten Erfüllungsdatum zu erreichen – nämlich 2040 statt 2050. Dabei setzen wir auf Kooperationen mit unterschiedlichen Partnern, die neue Technologien entwickeln und eine CO2-neutrale Wirtschaft fördern“, erklärt Adam Elman, Senior Lead Sustainability bei Amazon in Europa. „Wir freuen uns, mit StreetScooter zusammenzuarbeiten und ihre Expertise zu nutzen, um weitere Elektrofahrzeuge und Ladestationen in unser Netzwerk aufzunehmen. Dies ermöglicht uns eine CO2-neutrale-Lieferung.“

Neben den E-Fahrzeugen von StreetScooter hat Amazon für den Ausbau der Münchner Flotte außerdem zehn batterieelektrisch angetriebene Mercedes-Benz eVito übernommen. Die E-Transporter sind nach Informationen von Logistra bereits im Einsatz und an der dunkelgrauen Amazon Farbgebung erkennbar. Die eVitos werden nachts im Verteilzentrum München Daglfing beladen und weisen eine Reichweite von über 100 Kilometern auf.

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top