Jetzt kostenfrei testen
Logo logistik Watchblog

„Wir sind überzeugt davon, dass im Online-Lebensmittelmarkt enorme Potenziale liegen“, so DPD-Geschäftsführer Andreas Reß. Aus diesem Grund wird sein Logistikunternehmen fortan die Kochboxen von HelloFresh ausliefern. Das soll jedoch nicht die einzige Kooperation in diesem Bereich bleiben.

HelloFresh-Box

ThomasDeco / Shutterstock.com

Das Logistikunternehmen DPD wird zukünftig auch Lebensmittel ausliefern, die online bestellt wurden. Das schreibt das Manager Magazin auf Basis von Informationen des Handelsblatts. Dabei steht zunächst eine Kooperation mit dem Kochboxen-Anbieter HelloFresh im Vordergrund, wobei in Zukunft weitere Auftragsarbeiten durchaus realistisch seien.

„Wir sind überzeugt davon, dass im Online-Lebensmittelmarkt enorme Potenziale liegen“, erklärt DPD-Geschäftsführer Andreas Reß gegenüber dem Handelsblatt, weswegen sein Logistikunternehmen alleiniger Auslieferer der HelloFresh-Kochboxen wird. Ab dem Sommer sollen dann noch Lebensmittel von anderen Anbietern zugestellt werden.

Lukrative Zusammenarbeit mit HelloFresh

Bereits seit Längerem ist deutlich, dass die Geschäfte von HelloFresh gut laufen und sich dies wohl auch nicht so schnell ändern wird. Der Kochboxen-Versender aus dem Hause Rocket Internet zeigte sich immer wieder dafür verantwortlich, die Geschäftszahlen der StartUp-Schmiede zumindest halbwegs zu retten.

Zuletzt konnte sich HelloFresh zudem über eine neue Finanzierungsrunde freuen, in der mit einem Schlag 85 Millionen Euro zustande kamen. Im Gegenzug wurde die Bewertung des Unternehmens jedoch von 2,6 auf 2 Milliarden Euro nach unten korrigiert. Dass sich die Zusammenarbeit für DPD auch trotz des minimalen Rückschlags wahrscheinlich lohnen wird, zeigt die folgende Statista-Grafik, die die steigenden Umsätze von HelloFresh zusammenfasst:

Umsätze von HelloFresh

© Statista

 

/ Geschrieben von Christian Laude


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top


 
 
Jetzt kostenfrei testen