Logo logistik Watchblog

Um Soldaten und Angehörigen der britischen Streitkräfte einen Einstieg ins zivile Berufsleben zu ermöglichen, nimmt DHL jetzt an einem Programm des britischen Verteidigungsministeriums teil.

DHL Auto
© Bestimmte Rechte vorbehalten von didbygraham

Viele Soldaten und Militärangehörige in Großbritannien haben nach Ende ihrer langen militärischen Laufbahn oft Schwierigkeiten eine geregelte Arbeit zu finden, da sie meist einen Großteil ihres Lebens im aktiven Dienst verbracht haben. Um diesen Menschen eine Möglichkeit zu geben, hat das britische Verteidigungsministerium vor einigen Jahren das Projekt „Career Transition Partnership“ (CTP) ins Leben gerufen. Dort erhalten ehemalige Armeeangehörige Trainingskurse und Schulungen, bei denen sie lernen ihre erlernten Fähigkeiten in zivilen Jobs anzuwenden.

Fahrtraining unter realen Bedingungen

Nun ist auch DHL in dieses Projekt eingestiegen und bietet den Soldaten die Möglichkeit, sich im Rahmen eines einmonatigen Trainingskurses zum Fahrer für DHL ausbilden zu lassen. Dabei sind sie allerdings nicht nur in Schulungsräumen unterwegs, sondern werden auch hinter dem Steuer verschiedener Lieferfahrzeuge sitzen, um zu erleben wie der Alltag als ziviler Fahrer abläuft. Sollten die Teilnehmer die Kurse erfolgreich abschließen, erhalten sie zum einen wertvolle Berufserfahrung und zum anderen haben sie sehr gute Aussichten auf eine Stelle bei DHL.

Tim Slater, geschäftsführender Direktor von DHL UK und Irland erklärt dazu: „Abgänger aus den Streitkräften besitzen eine Zahl von Kernfähigkeiten, die benötigt werden um als Fahrer in unserem Gebiet erfolgreich zu sein. Der Kurs wurde speziell darauf ausgerichtet alle Lücken, welche die Teilnehmer in ihren Fähigkeiten noch haben können zu füllen, damit sie ihre militärischen Fahrkenntnisse auch in der zivilen Welt anwenden können." Weiterhin erklärt er, dass durch diese Erfahrungen aus erster Hand den Soldaten geholfen werden soll „eine fundierte Entscheidung über zukünftigen Karrieremöglichkeiten zu fällen, die in einem Vollzeit-Job bei DHL münden kann, wenn sie die Anforderungen erfüllen."

Gut gerüstet nach Abschluss des Kurses

Neben den Kursen bei DHL erhalten die Teilnehmer am Programm zudem auch spezielle Trainingseinheiten. Diese benötigen sie, um als kommerzieller und professioneller Fahrer im Güterverkehr auf den Straßen unterwegs sein zu dürfen.

Neben DHL sind auch andere namhafte Unternehmen wie Lockheed Martin, BP, Royal Mail oder auch Care UK im CTP-Programm aktiv und kümmern sich um die Wiedereingliederung von ehemaligem Militärpersonal.

/ Geschrieben von Ralf Krämer


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top