Logo logistik Watchblog

Australien ist für die DHL ein wichtiger Markt. Dies zeigt auch ein neues Vorhaben: Denn in Sydney, der einwohnerstärksten Stadt Australiens, will das Unternehmen nun ein neues Fulfillment-Zentrum errichten. Ziel sei es nicht nur, den internationalen Online-Händlern neue Möglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Auch den Bedürfnissen der Endkunden wolle man dienen.

Sydney: Stadtansicht
amophoto_au / Shutterstock, Inc. 

Die DHL plant ein neues Fulfillment-Zentrum für Sydney. Nötig wird dieser Schritt, weil die Nachfrage der australischen Endkunden nach internationalen Gütern steigt. Das neue Logistikzentrum soll es demnach ermöglichen, die wachsenden Bedürfnisse zu erfüllen und zugleich internationalen Marken und Unternehmen vor Ort bessere Bedingungen zu schaffen.

„Australien steht weltweit an zweiter Stelle, was die Zahl der internationalen Internetkäufer angeht. Und da der internationale Online-Handel bis 2020 durchschnittlich um 29 Prozent jährlich wächst, werden auch die australischen Online-Shopper immer wichtiger“, kommentierte Damien Sheehan, Managing Director von DHL E-Commerce in Australien.

DHL: Expansion soll für Unternehmen erleichtert werden

Mit dem neuen Fulfillment-Zentrum werde Online-Händlern der Schritt auf den australischen Markt erleichtert und Anlaufschwierigkeiten minimiert, wodurch sie sich im Wettbewerb besser behaupten könnten. Unternehmen sollen auf Basis des neuen Centers von einem „schnellen und flexiblen One-Stop-Service“ profitieren können, der den Transport, den Wareneingang, die Lagerung der Produkte sowie die Zustellung beinhaltet. Da dort die gleichen Leistungsvereinbarungen und Systeme zur Anwendung kommen, sei es für Bestandskunden möglich, „mit nur minimalem Aufwand“ auf den australischen Markt zu expandieren.

/ Geschrieben von Tina Plewinski


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top