Logo logistik Watchblog
Blogmenü

Einst als Franchisesystem gegründet, soll die DPD bis August 2017 zu einem einzigen Unternehmen zusammengeführt werden. Wie das Unternehmen jetzt bekannt gab, werden sämtliche Tochtergesellschaften und Unternehmensbereiche mit der DPD GeoPost (Deutschland) GmbH verschmelzen, die zur DPD Deutschland umfirmiert.

DPD Auto in Berlin
© DPD

Der KEP-Dienstleister DPD baut die Unternehmensstruktur in Deutschland grundlegend um. Wie das Unternehmen in einer Meldung bekannt gegeben hat, sollen neben dem kürzlich erworbenen Ex-Gesellschafter DPD Zeitfracht alle für die Koordination in Deutschland zuständigen Tochtergesellschaften und Unternehmensbereiche des internationalen Franchisegebers mit der DPD GeoPost (Deutschland) GmbH verschmolzen werden. Diese firmiert dann zu DPD Deutschland um. Abgeschlossen werden soll die Verschmelzung im August 2017. Das Resultat ist eine einheitliche DPD Gesellschaft in Deutschland, in der alle operativen Einheiten zusammengefasst sind.

„Dies ist ein weiterer Meilenstein in der Geschichte von DPD", erklärt DPD CEO Boris Winkelmann. „Wir straffen und modernisieren unsere Struktur und werden so schlagkräftiger in der operativen Steuerung. So untermauern wir unsere Entschlossenheit, die Dynamik der letzten vierzig Jahre noch mit erhöhter Schlagzahl fortzusetzen und als Innovationsführer die Entwicklung des Paketmarkts zu gestalten.“

DPD zweitgrößter Paketdienst in Deutschland

Die DPD wurde 1976 als Franchisesystem in Deutschland gestartet, wobei sich dafür 18 in Deutschland führende Speditionen zusammengeschlossen haben. 2001 übernahm die französischen La Poste-Tochter GeoPost 83,32 Prozent der Kapitalanteile. Seit 2014 bemühte man sich um die Übernahme der verbliebenen Anteilseigner und Franchisenehmer. Der jetzige Zusammenschluss wird vor allem durch die Übernahme des letzten verbliebenen Mitgesellschafters DPD Zeitfracht im Oktober 2016 ermöglicht. Neben der DPD Deutschland GmbH wird es zukünftig allerdings weiterhin auch die DPD Dynamic Parcel Distribution GmbH & Co. KG geben, welche unter dem Namen DPDgroup International Services GmbH & Co. KG als eigenständige Einheit fortbestehen und die Franchiseaufgaben für die internationale DPDgroup fortführen wird.

Mit dem Zusammenschluss und der Eingliederung sämtlicher Unternehmensbereiche beschäftigt die DPD rund 8.000 Mitarbeiter und 9.000 Zusteller an 77 Standorten. Nach Unternehmensangaben liegt das Paketvolumen in Deutschland bei 350 Millionen Paketen im Jahr. Die DPD sieht sich selbst als zweitgrößten Paketdienst Deutschlands. Als Teil der DPDgroup, dem europäischen Paket- und Expressnetzwerk der französischen La Poste-Tochter GeoPost, gehört DPD zum zweitgrößten Paketdienst Europas mit einem Umsatz von 5,7 Milliarden Euro und einem Sendungsvolumen von mehr als einer Milliarde Paketen im Jahr 2015.

/ Geschrieben von Julia Ptock


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren