Nachdem Empfänger in Frankfurt und Düsseldorf nun schon seit Mai Pakete auch nach Feierabend und am Samstagvormittag in Empfang nehmen können, erweitert GLS den Service nun auf Köln und Nürnberg.

GLS Zustellungen
© GLS

Der Paketlieferdienst GLS weitet seinen Service für Lieferungen nach Feierabend und am Samstag aus. Wie das Unternehmen heute mitteilte, wird der „FlexDeliveryService“ in zwei weiteren deutschen Großstädten erweitert. Nachdem Paketdienst bereits im Mai den Samstags- und Feierabend Service in Frankfurt und Düsseldorf angeboten hat, sollen nun noch Köln und Nürnberg hinzukommen. Weitere Städte sollen in Zukunft noch folgen.

Privatempfänger, die das „FlexDeliveryService“-Angebot nutzen, können auch, nachdem die Lieferung verschickt worden ist, nachträglich noch Versanddetails ändern. So können sie zum Beispiel eine andere Lieferadresse angeben, oder ein Lieferdatum festlegen und sogar eine Abstellgenehmigung erteilen oder das Paket dann doch an einen PaketShop liefern lassen. Bei einer Feierabend-Lieferung werden die Pakete zwischen 17 und 20 Uhr zugestellt, während die Kunden ihre Bestellungen samstags von 8 bis 13 Uhr in Empfang nehmen können.

Klaus Conrad, Managing Director von GLS Germany erklärt dazu:“ „Mit Abend- und Samstagszustellung haben wir den FlexDeliveryService um weitere attraktive Lieferoptionen ergänzt. Je vielfältiger die Alternativen, desto besser lässt sich der Empfang von Onlinebestellungen in den Tagesablauf integrieren – genau das wünscht sich der Verbraucher.“ Gerade die Lieferung nach Feierabend wird, laut Conrad, von den Kunden sehr gern genutzt.

/ Geschrieben von Ralf Krämer




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren