Logo logistik Watchblog

Die DHL schafft die mTAN für ihre Packstationen ab. In Zukunft sind die Abholcodes nur noch in der Paket-App des Unternehmens abrufbar.

Frau an DHL Packstation
aleks333/shutterstock.com

DHL-Kunden müssen sich künftig auf Änderungen bei der Nutzung der Packstationen einstellen. Bisher wurde die sogenannte mTAN, ein Code für die Öffnung der Fächer, per SMS an die Empfänger geschickt. Diesen Service stellt DHL im August dieses Jahres ein. Ab dem 9. August werden die Codes nicht mehr per SMS gesendet, stattdessen haben Nutzer nur mit der DHL-Paket-App Zugriff. Zusätzlich wird die Bezeichnung in Abholcodes geändert. Wie Spiegel Online schreibt, stehen die Codes in der App im Bereich „Empfangen“ zur Verfügung.

Mit dem Schritt scheint die DHL ihre hauseigene App verstärkt an die Kunden bringen zu wollen, denn ohne diese Anwendung lassen sich künftig auch keine Packstationen mehr nutzen. „Wir möchten alle DHL Services und Produkte zentral in der DHL Paket App bündeln“, schreibt der Logistiker dazu.

Alternative für bestehende Kunden

Einzig Bestandskunden benötigen trotz der Änderung nicht unbedingt die App. Ihnen steht als Alternative der Empfang des Abholcodes per E-Mail zur Verfügung. Dem Mailversand kann vom Kunden allerdings auch widersprochen werden. Wird dieser deaktiviert, lässt er sich nicht wieder beantragen, wie DHL betont.

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top