Logo logistik Watchblog

Die Post-Tochter StreetScooter hat ab dem 01. April einen neuen CEO. Jörg Sommer wird der nach Nachfolger von Achim Kampker, der dem Unternehmen in einer Führungsposition allerdings erhalten bleibt.

StreetScooter fährt durch die Natur
Deutsche Post DHL Group

Neuer Chef des Unternehmens StreetScooter, dass die elektrischen Transporter u. a. für die deutsche Post herstellt, wird Jörg Sommer. Mit ihm holt sich StreetScooter daher vor allem weitere Expertise in den Bereichen E-Mobilität und Internationalisierung in das Unternehmen, teilt die Deutsche Post DHL Group mit.

Jörg Sommer

Sommer war Chef der Elektromoblitätssparte von VW, zuvor bei Renault und zuletzt als COO bei Chanje tätig, einem kalifornischen Elektro-Nutzfahrzeughersteller. „Nach all den Jahren, die ich bei Start-Ups in Kalifornien verbracht habe, und meinen Tätigkeiten bei deutschen Automobilherstellern ist die Aufgabe bei StreetScooter eine Heimkehr für mich. StreetScooter ist eine Erfolgsgeschichte aus Innovation, hehren Zielen, Unternehmertum und dem Willen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Es ist eine Ehre für mich, Teil dieses mutigen Teams zu werden und die Weichen zu stellen, dass wir den Zugang zu emissionsfreier Mobilität weiter verbreitern“, so Sommer über seine neue Position. Seine Kernaufgaben werden neben der Internationalisierung der Ausbau der Produktion und das weitere Unternehmenswachstum sein. (Bild: Jörg Sommer © Deutsche Post DHL Group)

 

Ehemaliger CEO konzentriert sich auf Innovation

Der ehemalige Geschäftsführer Achim Kampker wird Innovationschef im Unternehmen. Er will sich stärker auf die Entwicklung neuer Konzepte, Technologien und Geschäftsfelder sowie die wissenschaftliche Zusammenarbeit stützen. Für ihn gehört dies zum „Erfolgsrezept“ des ehemaligen StartUps. Dieses „bestand dabei immer vor allem in einer unkonventionellen Herangehensweise an Kundenerfordernisse, innovativen Mobilitätskonzepten und dem engen Austausch mit der Wissenschaft“, sagt Kamper und führt aus: „Damit das so bleibt, werde ich mich künftig voll auf diese Themen konzentrieren.“

Für den Konzernvorstand Corporate Incubations bei Deutsche Post DHL Group, Thomas Ogilvie, ist die Verbindung von Wissenschaft und internationaler Mobilitätsexpertise zukunftsweisend für das Unternehmen: „Damit bereiten wir den Boden und bringen Forschung und Praxis zusammen, um das große Potenzial für die Zukunft zu heben“, so Ogilvie.

/ Geschrieben von Hanna Behn


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top