Logo logistik Watchblog

Mit der DIN SPEC 91360 gibt es neue Richtlinien für Liefer- und Kühlketten im Lebensmittelbereich, die vor allem Händler im B2C-Segment betreffen. Weitere Meldung aus der Logistik mit GLS, Cargonexx, LetMeShip und DB Schenker.

Gemüse in einem Versandkarton
© Miriam Doerr Martin Frommherz – shutterstock.com

DIN: Neuer Standard für den Lebensmittel-Onlinehandel veröffentlicht

Es gibt einen neuen Standard für den Online-Lebensmittelhandel. Wie unter anderem bei logistik-heute zu lesen, beinhaltet die neue DIN SPEC 91360 „Temperaturkonzept für den Versand von kühlpflichtiger und nicht-kühlpflichtiger Ware im Lebensmittel-Online-Handel“ Anforderungen und Vorgaben für Verpackung und Versand von Warensendungen sowie für Kühlketten im Lebensmittel-Onlinehandel. Der neue Standard richtet sich aber vor allem an Händler im B2C-Segment, die verarbeitete, unverarbeitete, kühlpflichtige und kälteempfindliche Lebensmittel verschicken.

Die DIN SPEC 91360 schließe damit eine Lücke: „Bereits bestehende Richtlinien für Liefer- und Kühlketten im Lebensmittelbereich beziehen sich in erster Linie auf die Prozesse und Anforderungen im stationären Handel.“ Hier setzt die DIN SPEC 91360 an: „Das Dokument definiert Prozesse, die die Abwicklung von Bestellungen vom Vorbereiten des Versands über das Zustellen bis zur Rückführung der eingesetzten Mehrweg- und Einweg-Verpackungen abbilden. Zudem enthält die DIN SPEC Anforderungen und Prüfmethoden für Verpackungskonzepte mit passiven Kühlsystemen unter bestimmten Temperaturbedingungen sowie einen Ansatz zur Validierung solcher Konzepte.“

Leipzig: GLS liefert mit eBikes aus

GLS hat in einer Meldung mitgeteilt, dass man künftig auch in Leipzig auf elektrisch angetriebene Lastenfahrräder für die Paketauslieferung setzen will. Bereits seit März wurde das eBikes in verschiedenen Leipziger Stadtteilen getestet, seit Mai 2018 ist es fester Bestandteil bei der Zustellung.

Die Tour des bisher einzigen eBikes von GLS in Leipzig führt durch die Wohngebiete Grünau (Westen) bis nach Gohlis (Norden). Die Entscheidung für diese Wohngebiete fiel aufgrund der gestiegenen Anzahl von Privatempfängern. „Früher hätten wir einen zusätzlichen Kleintransporter einsetzen müssen“, sagt Marc Baumgarte, Region Manager East der GLS Germany. „Das Fahrrad ist in vieler Hinsicht die bessere Alternative.“ 60 bis 70 Pakete stellt der Zustellfahrer derzeit täglich zu. 

Die Akkuleistung des eBikes reicht für die komplette Tour. Aufgeladen wird über Nacht am Stellplatz im Zustellgebiet. Die Pakete nimmt das eBike am Zustelltag vorsortiert in mehreren GLS PaketShops entlang der Route auf. GLS prüft bereits in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Transportunternehmen den Einsatz eines zweiten eBikes in Leipzig.

Cargonexx mit Eco Performance Award ausgezeichnet

Die digitale Spedition Cargonexx, die mittlerweile europaweit aktiv ist, wurde mit dem Eco Performance Award, eine Auszeichnung für Nachhaltigkeit in der Transport- und Logistikbranche, ausgezeichnet. Der Award in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der Universität St. Gallen und den Unternehmen Knorr-Bremse und PTV Group verliehen. Die Expertenjury bewertet dabei sowohl etablierte Unternehmen als auch StartUps nach ökonomischen und ökologischen Aspekten, mit besonderem Augenmerk auf innovative Projekte und sozialem Engagement für Mitarbeiter und Gesellschaft. 

Rolf-Dieter Lafrenz, CEO von Cargonexx, freut sich über die Auszeichnung und bekräftigt: „Wir zeigen damit, dass Cargonexx nicht nur eine profitable Plattform für die Logistikbranche bietet, sondern auch, dass uns ökologische Nachhaltigkeit sehr wichtig ist. Tatsächlich war das hohe Stauaufkommen durch Lkw auf den Straßen Ideengeber für unser digitales Transportnetzwerk. Damit wollen wir die Transportlogistik effizienter und nachhaltiger gestalten, indem europaweit Leerfahrten vermieden werden sollen. Das reduziert schädliche Emissionen, unnötige Fahrten und die Lkw-Dichte auf den Straßen.“

LetMeShip expandiert

Die Multi-Carrier-Versandlösung LetMeShip von der ITA Shipping GmbH aus Hamburg expandiert nach Belgien und ist damit mittlerweile in sieben Ländern (DACH-Markt, Frankreich, den Niederlanden und Hongkong) verfügbar. „Für uns ist ein organisches und nachhaltiges Wachstum enorm wichtig. Wir gehen ausschließlich in Märkte, in denen wir uns auskennen und in welchen wir uns langfristig entwickeln können. Wir expandieren nachhaltig mit Sinn und Verstand“, so Mark Winkelmann, Geschäftsführer und Gründer der ITA Shipping GmbH.

In Belgien sind zum Start die KEP-Dienstleister DHL, DPD, TNT und UPS freigeschaltet. Der Sitz des Unternehmens ist in Brüssel, die Geschäfte in den Niederlanden und Belgien verantwortet Gürkan Taskiran, der vormals den Customer Service für LetMeShip Frankreich leitete. LetMeShip ist eine Multi-Carrier-Versandsoftware, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Multi-Carrier-Versandprozesse zu vereinheitlichen und Versendern die Möglichkeit zu bieten, alle KEP-Dienstleister in einem System abzubilden. 

DB Schenker setzt jetzt auf 3D-Druck

Die Deutsche Bahn Tochter DB Schenker erweitert ihr Portfolio und bietet seinen Kunden nach eigener Aussage als weltweit erster Logistikdienstleister einen umfangreichen 3D-Druck-Service an. Über das Online-Portal eSchenker haben Kunden von nun an die Möglichkeit, 3D-Vorlage hochzuladen, Material und Farbe auszusuchen, Preise aufzurufen, den Druck zu bestellen und ausliefern zu lassen. Organisiert werden die Abläufe über die eigene Datenplattform, während für die 3D-Drucker ein digitales Geschäftsmodell innerhalb des Partnernetzwerkes aus StartUps wie auch etablierten Unternehmen genutzt wird.

„Der 3D-Druck kann in bestimmten Fällen eine Alternative zum Warentransport sein. Als erster Logistikdienstleister weltweit wollen wir das Potenzial dieser Technik mit einem innovativen Angebot für unsere Kunden nutzen,“ sagt Jochen Thewes, CEO der Schenker AG: „So kommt DB Schenker einem wachsenden Kundenbedürfnis entgegen.“ Materialien, die für den 3D-Druck aktuell zur Verfügung stehen, sind Aluminium, Edelstahl und Kunststoff. Weitere Materialien wie Titan und auch Materialkombinationen sollen folgen.

 

/ Geschrieben von Julia Ptock


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top