Wer sind die größten Logistikunternehmen Deutschlands? 2019 betrug der Umsatz der Logistikbranche in Deutschland 285 Milliarden Euro. Damit verzeichnet sich kontinuierlich ein Anstieg, der sich aller Voraussicht nach auch die nächsten Jahre noch halten wird. Doch wie verteilt sich der Umsatz? Bereits seit 1995 veröffentlicht die Fraunhofer Arbeitsgruppe für Supply Chain Services die SCS-Studie „Top 100 der Logistik“, in der die wichtigsten Unternehmen der Branche unter die Lupe genommen werden.

Miniaturfiguren stehen auf Holzpodium
© Khongtham – shutterstock.com

Also, wer sind die Big Player der Logistikunternehmen auf dem Markt? Das Statistik-Portal Statista hat die Daten der SCS-Studie „Top 100 der Logistik“ aufgegriffen.

Top 20 der größten Logistikunternehmen in Deutschland im Jahr 2019 nach Umsatz in Deutschland (in Millionen Euro)
© Statista

Platz 1: Deutsche Post DHL Group

Mit großem Abstand zum zweiten Platz und einem Umsatz von 10,36 Milliarden Euro in Deutschland im Jahr 2019 liegt die Deutsche Post auf Platz 1 der Top 10 Logistikunternehmen. Seit 2015 tritt der Logistikkonzern unter dem Namen Deutsche Post DHL Group auf, nannte sich bis dato aber Deutsche Post AG. Die Deutsche Post DHL Group beschäftigt nach eigenen Angaben im Jahr 2019 rund 547.000 Mitarbeiter, davon 190.000 in Deutschland. Insbesondere durch Unternehmenskäufe wuchs die Deutsche Post zu einem der größten Logistikkonzerne weltweit.

Während das nationale Postgeschäft unter den Marken Deutsche Post und DHL läuft, wird das internationale Logistikgeschäft unter der Marke DHL geführt. Denn nicht nur in Deutschland kommt man an der Deutschen Post DHL nicht vorbei: Mit Blick auf Europa wird die Macht des Logistikunternehmens noch deutlicher. Im Jahr 2020 lag der Umsatz in Europa bei 29,79 Milliarden Euro.

Dabei setzt man auf zwei Marken: Während die Deutsche Post Europas führender Postdienstleister ist, repräsentiert die DHL in den weltweiten Wachstumsmärkten ein umfangreiches Serviceportfolio in den Bereichen internationaler Expressversand, Frachttransport, E-Commerce und Supply-Chain-Management.

Platz 2: Deutsche Bahn AG (DB Mobility Logistics AG)

Die Deutsche Bahn (DB AG) ist ein Mobilitäts- und Transportkonzern, der als Aktiengesellschaft organisiert ist. Die DB Mobility Logistics (DB ML AG) war eine Aktiengesellschaft, die 2016 aufgelöst wurde, um die Tochtergesellschaften wieder konzernnah zurückzuführen. Darunter waren DB Regio, Fernverkehr und Schenker zusammengeführt. DB Schenker beinhaltet den europäischen Landverkehr, weltweite Luft- und Seefracht sowie umfassende logistische Lösungen und globales Supply-Chain-Management.

Der DB-Konzern beherbergt circa 600 verbundene Unternehmen. Dazu gehören mehrere Eisenbahninfrastrukturunternehmen und Eisenbahnverkehrsunternehmen. Der Konzern gliedert sich dabei in verschiedene Unternehmen, unter anderem:

  • DB Fernverkehr (Personenfernverkehr)
  • DB Regio (Personennahverkehr)
  • DB Cargo (Schienengüterverkehr)
  • DB Netz (Eisenbahninfrastruktur)

Während die DB AG den größten Teil des deutschen Schienennetzes betreibt, ist sie international im Transport- und Logistikbereich tätig. Im Ranking wird für die Deutsche Bahn 2019 ein Umsatz von 7,47 Milliarden Euro angegeben, womit sie in den Top 10 der Logistikunternehmen Platz 2 ergattert.

Platz 3: Dachser Group SE & Co. KG

Die Dachser Group ist ein deutsches Logistikunternehmen, das in verschiedenen Geschäftsfeldern tätig ist: European Logistics (Europa-Logistik), Air & Sea Logistic (Luft- und Seefracht) sowie Food Logistics (Lebensmittel-Logistik). Außerdem bietet Dachser im Bereich Kontraktlogistik auch Transport, Lagerung und Mehrwertdienstleistungen an. Geschäftsfeldübergreifende Dienstleistungen wie DACHSER Contract Logistics und Beratung sowie branchenspezifische Lösungen für die chemische Industrie und die DIY-Branche ergänzen das Angebot des Logistikunternehmens.

Der bereits 1930 gegründete Konzern gehört zu den führenden Logistikdienstleistern Europas und erwirtschaftete 2019 in Deutschland einen Umsatz von 3,58 Milliarden Euro.

Platz 4: Kuehne + Nagel AG

Die Kühne + Nagel International AG ist ein schweizer Logistik- und Gütertransportunternehmen, das international tätig ist. Kühne + Nagel bietet die üblichen Logistikdienstleistungen in der See- und Luftfracht, den europäischen Straßen- und Bahnverkehren und in der Kontraktlogistik an.

Das bereits am 01. Juli 1890 gegründete Logistikunternehmen mit Sitz im Kanton Schwyz konnte 2019 in Deutschland einen Umsatz von 3,17 Milliarden Euro erwirtschaften. Aktuell hält das Logistikunternehmen weltweit, direkt oder indirekt, Beteiligungen an über 200 Unternehmen. Insgesamt verfügt Kühne + Nagel über mehr als 1000 Betriebsstätten in mehr als 100 Ländern und beschäftigt nach eigenen Angaben ungefähr 80.000 Angestellte.

Platz 5: Rhenus SE & Co. KG

Das Unternehmen mit Firmensitz in Holzwickede, Kreis Unna am Flughafen Dortmund, wurde 1912 gegründet und beschäftigt mittlerweile weltweit über 37.500 Mitarbeiter an 970 Standorten. Mit 2,47 Milliarden Euro Umsatz in Deutschland liegt Rhenus Logistics auf Platz 4 der Top 10 Logistikunternehmen.

Der weltweit agierende Konzern bietet Transportlogistik (Spedition per Seefracht, Luftfracht, Lkw, Schiene), Lagerlogistik (Lagerung und Value Added Services wie Etikettierung, Kommissionierung oder Retourenmanagement), Warenumschlag (Warenhandling, Klarierung) sowie Mehrwertlogistik (umfassende Mehrwertdienste, die über Transporte, Umschlag und Lagerung hinausgehen) an.

Platz 6: UPS SCS GmbH & Co. OHG

UPS steht für United Parcel Service of America Inc. Es handelt sich dabei um ein US-amerikanisches KEP-Unternehmen, welches global tätig ist. Die UPS SCS GmbH & Co. OHG ist die deutsche Tochtergesellschaft des amerikanischen Logistikunternehmens UPS. Seit August 1976 ist das Logistikunternehmen UPS im deutschen Neuss ansässig , was auch die erste Niederlassung außerhalb der USA war. Gegründet wurde die American Messenger Company bereits 1907 in Seattle, die dann 1919 in United Parcel Service umbenannt wurde.

UPS SCS agiert vorrangig in der Luft- und Seefracht sowie in der Kontraktlogistik. Damit ergänzt die deutsche Tochtergesellschaft die Kurier-, Paket- und Expressdienstleistungen (KEP) des Logistikunternehmens. In Deutschland bietet UPS seinen Nutzern neben dem Versand von Paketen in puncto Kontraktlogistik auch die Optimierung der Lieferkette – von der globalen Zustellung bis hin zum Lager- und Rückhol-Management. Mit einem Umsatz von 2,07 Milliarden Euro in 2019 in Deutschland gehört das Logistikunternehmen in die Top 10.

Platz 7: Hermes Europe GmbH

Bei der Hermes Europe GmbH handelt es sich um eine Dachgesellschaft von zwölf Unternehmen, u. a. der Hermes Germany GmbH (HG), und ist eine hundertprozentige Tochter der Otto Group. Bis die Hermes Germany GmbH 2016 zusammengeschlossen wurde, agierten zuvor die Hermes Logistik Gruppe Deutschland GmbH und die Hermes Transport Logistics GmbH in Deutschland.

Das Logistikunternehmen Hermes übernimmt Paketzustellungen, Transportlogistik, Möbel- und Großstückservice, Qualitätssicherung und Sourcing. In Deutschland konnte die GmbH 2019 einen Umsatz von 2,04 Milliarden Euro erwirtschaften. Der Gesamtumsatz lag 2020 bei 4,25 Milliarden Euro.

Platz 8: DPDgroup (ehemals Dynamic Parcel Distribution)

Der national und international tätige Paket- und Expressdienstleister hat seinen Unternehmenssitz in Aschaffenburg und agiert unter dem Dach der zur französischen La Poste gehörenden GeoPost. Das Logistikunternehmen DPDgroup versendet weltweit und ist nach eigenen Angaben der größte Paketlieferant Europas.

2021 hat das Logistikunternehmen weltweit 2,1 Mrd. Pakete versendet. DPD Deutschland, als Teil der internationalen DPDgroup, konnte 2019 in Deutschland einen Umsatz von 1,94 Milliarden Euro erwirtschaften.

Platz 9: Panalpina Welttransport Deutschland GmbH

Die Panalpina Welttransport Deutschland GmbH ist ein international tätiger Logistik- und Speditionsdienstleister, dessen deutscher Hauptsitz sich in Mörfelden-Walldorf befindet. Die Gesellschaft hat ihre Wurzeln in der Schweizer Muttergesellschaft Panalpina mit Sitz in Basel, die seit 1935 im Speditionsbereich arbeitet. Die Geschäftsfelder des Unternehmens umfassen See- und Luftfracht, Logistik und Energie.

Panalpina bietet Supply-Chain-Lösungen, logistische Mehrwertdienste sowie Dienstleistungen für verschiedene Industriezweige an. Insbesondere in der Öl- und Gasindustrie hat das Logistikunternehmen Panalpina Welttransport Deutschland GmbH eine führende Stellung auf dem Weltmarkt.

Seit 2020 führt DSV, nach erfolgter Fusion auf globaler Ebene im August 2019, nun auch offiziell in Deutschland die Geschäfte des Logistikunternehmens Panalpina. Damit wechselte ein Großteil des Panalpina-Geschäfts in die Luft- und Seefrachtsparte des dänischen Logistikunternehmens.

Platz 10: DSV

Die DSV Air & Sea Germany GmbH ist eine Tochtergesellschaft des dänischen Logistikunternehmens DSV A/S. De Sammensluttede Vognmænd af 13-7 1976 A/S ist dänisch für “Die zusammengeschlossenen Fuhrmänner des 13. Juli 1976”. Über die Jahre konnte das Logistikunternehmen auch durch den Kauf verschiedener Konkurrenten seine Marktposition ausbauen. So wurde DSV 2006 die drittgrößte Transportfirma mit einem eigenen Straßentransportnetzwerk in Europa und 2021 durch die Übernahme des kuwaitischen Frachtunternehmens Agility Logistics das drittgrößte Frachtunternehmen der Welt.

Während DSV selbst nur eine begrenzte Anzahl an Lastkraftwagen und weder Schiffe noch Flugzeuge besitzt, werden die tatsächlichen Transportvorgänge an externe Dienstleister ausgelagert. Die Bereiche des Logistikunternehmens sind DSV Road, DSV Air & Sea und DSV Solutions. Also Landtransporte, Luft- und Seefracht sowie Lieferketten- und Lagerlogistik. Mit einem Umsatz von 1,42 Milliarden Euro in 2019 in Deutschland belegt das Logistikunternehmen Platz 10 im Ranking.

Top 10 Logistikunternehmen nach Umsatz in Europa

In der Ausgabe der SCS-Studie „TOP 100 der Logistik“ 2021/22 präsentiert das Fraunhofer auch eine Rangliste der umsatzstärksten Logistikunternehmen in Europa von 2020. Mit einem Umsatz von 29,79 Mrd. Euro konnte sich die Deutsche Post DHL Group erneut deutlich den ersten Platz sichern.

Die Deutsche Bahn hat sich mit einem Umsatz von 17,41 Milliarden Euro den zweiten Platz zurückerobert und das dänische Logistikunternehmen Maersk mit einem Umsatz von 16,35 Mrd. Euro wieder auf den dritten Platz verwiesen:

  1. Deutsche Post DHL Group (29,79 Mrd. Euro)

  2. Deutsche Bahn (17,42 Mrd. Euro)

  3. Maersk (16,36 Mrd. Euro)

  4. La Poste (13,17 Mrd. Euro)

  5. CMA CGM (12,2 Mrd. Euro)

  6. Kühne + Nagel (10,9 Mrd. Euro)

  7. DSV (10,61 Mrd. Euro)

  8. SNCF (9,62 Mrd. Euro)

  9. MSC (9,28 Mrd. Euro)

  10. UPS Europe (8,61 Mrd. Euro)

Umsatzstärkste Logistikunternehmen in Europa im Jahr 2020 nach Umsatz (in Milliarden Euro)
© Statista

Wachstum für den Logistikmarkt weiterhin prognostiziert

Die Logistikbranche verzeichnet Jahr um Jahr einen kontinuierlichen Anstieg des Umsatzes. Während im Jahr 2000 der Umsatz der deutschen Logistikunternehmen bei 154 Mrd. Euro lag, hat er sich bis zum Jahr 2019 mit 285 Mrd. Euro fast verdoppelt. Nach der Automobilwirtschaft und dem Handel ist Logistik der größte Wirtschaftsbereich in Deutschland. Branchenübergreifend wurden im Jahr 2021 rund 293 Mrd. Umsatz erwirtschaftet, wobei für 2022 ein Umsatzwachstum von mehr als 5% erwartet wird.

2020 belief sich der Logistikmarkt in Europa auf rund 1.115 Mrd. Euro, woran Deutschland aufgrund der internationalen Spitzenposition in Infrastruktur und Logistiktechnologie einen Anteil von 25% hält.

Die deutsche Logistik ist nach Angaben der Studie der größte Markt in ganz Europa, gefolgt von Frankreich und dem Vereinigten Königreich (UK). Die aktuelle „TOP 100 der Logistik“- Studie gibt es an dieser Stelle.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen in der Logistik informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Julia Ptock




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren