Am 19. und 20. Juni finden in Berlin die 4. Europäischen KEP-Tage statt, die vom Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste veranstaltet werden. Diesmal geht es um Themen wie Kooperation statt Konfrontation auf der letzten Meile, Kuriere unter Druck, datengetriebene Geschäftsmodelle und vieles mehr. Auch prominente Gäste wie Ex-Bundesinnenminister Dr. Hans Peter Friedrich und Gregor Gysi, Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion im Bundestag, nehmen teil.

Die KEP-Tage in Berlin.

(Bildquelle Kurierdienst: Kurhan - fotolia.com)

Mit dem Eröffnungsthema „Kooperation statt Konfrontation auf der letzten Meile“ startet am 19. Juni in Berlin der Innovationstag der KEP Branche. Die Eröffnungsrede wird vom Ex-Bundesinnenminister Dr. Hans Peter Friedrich gehalten. Am 20. Juni findet das traditionellen KEP-together statt. Auch hier werden prominente Gäste vertreten sein, wie zum Beispiel Gregor Gysi, Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion im Bundestag.

Hans Peter Friedrich und Gregor Gysi nehmen teil

Veranstaltet werden die KEP-Tage vom Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste (BdKEP). Nach Angaben des Veranstalters unterstützt Dr. Hans Peter Friedrich ein nachhaltiges KEP-Projekt zum Thema „Kooperation statt Konfrontation auf der letzten Meile“ im Fichtelgebirge, seinem Wahlkreis, und spricht darüber in seiner Keynote. „Gerade außerhalb der Ballungsräume ist der Kostendruck auf KEP-Infrastrukturen hoch. Anbieter- und produktübergreifende Kooperationen z.B. bei Abholung und Zustellung von Sendungen können eine Lösung sein. Daraus ergeben sich Chancen für neue Geschäftsfelder bei Kurier- und Postdiensten. Diese Umsatzpotentiale müssen jedoch aktiv erschlossen werden. Die etablierten Anbieter werden den Markt nicht von sich aus öffnen. Prominente Allianzen mit Politik und Wirtschaft, konzertiertes Vorgehen sowie aktive Interessenvertretung sind notwendig, um sich Marktanteile sichern zu können“, kündigt der BdKEP an.

Am 19. Juni werden zudem Logistik-Startups webbasierte Serviceangebote vorstellen und bieten Kurier- und Postdiensten einen direkten Einblick, über welche datengetriebenen Geschäftsmodelle neue Teilnehmer auf den Markt drängen.

Traditionelles KEP-together

Am 20. Juni findet dann der Programmteil „Kuriere unter Druck“ statt. Das traditionellen KEP-together beschäftigt sich diesmal mit dem Spagat zwischen gesetzlichen Vorgaben, Kundenanforderungen und einem grenzenlosen Europa. „Kuriere auf dem Weg“ möchte Möglichkeiten zeigen, diesen Druck in Schubkraft für Optimierungen und neue Angebote umzuwandeln.

Über 20 Aussteller informieren zudem an beiden Tagen zu Themen wie innovative KEP-Fahrzeuge, E-Commerce-, Track & Trace- und Telematiklösungen für Kurier- und Postdienste und vieles mehr. Dieses Wissen hilft besonders beim Markteintritt in die B2B und B2C E-Commerce-Logistik.

 

Jetzt Tickets sichern!

 

 

/ Geschrieben von Redaktion