Logo logistik Watchblog

Digitalisierung ist ein wesentlicher Treiber in der Logistik. Auf der zwischen dem 23. und 27. April in Hannover stattfindenden CeMAT trifft Logistics 4.0 auf Industrie 4.0. Mit einem umfangreichen Portfolio an intelligenten Logistiklösungen will die CeMAT zeigen, wie und womit die digitale Transformation erfolgreich klappen kann.

CeMat 2018
© CeMAT

Digitalisierung ist mehr als ein Trend. Sie verändert unsere Wirtschaft im Allgemeinen und die Produktion und mit ihr die Logistik im Besonderen. Die Digitalisierung stellt die Player am Markt jedoch auch vor besondere Herausforderungen.

Fokus liegt auf Zusammenspiel von Industrie 4.0 und Logistik 4.0

Genau diesen Herausforderungen will die CeMAT begegnen. Unter dem Motto „Connected Supply Chain Solutions“ setzt die CeMAT den globalen Impuls für die Intralogistikbranche, um die digitale Vernetzung der Wertschöpfungs- und Lieferketten voranzutreiben. „Wenn Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben möchten, dann müssen sie ihre Supply Chain über Unternehmensgrenzen hinweg vernetzen und digitalisieren“, sagt Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG. Und weiter: „Viele Unternehmen stehen vor der Frage, wie sie Logistik-4.0-Konzepte umsetzen sollen. Die CeMAT liefert die Antworten. Dabei liegt der Fokus auf dem Zusammenspiel zwischen Industrie 4.0 und Logistik 4.0.“

Zusammen mit der „Hannover Messe“ tritt die CeMAT zwischen dem 23. und 27. April an, um zu zeigen, wie die Fabrik der Zukunft funktioniert und welchen Beitrag die Intralogistik leistet. Egal ob Transportmanagement, Verpackung, Lagerautomation, Fördersysteme, Industrial IT, Prozessoptimierung, E-Commerce und Online-Handel, Big Data, Internet of Things, Robotik und Mensch-Maschine-Kommunikation – auf der CeMAT erleben Besucher die Zukunft der Logistik.

Umfassendes Rahmenprogramm mit hochkarätig besetzten Formaten

Neben den über 1.000 Ausstellern erwartet die Besucher der CeMAT ein umfassendes Rahmenprogramm. So wird man die Möglichkeit haben, im neuen „Logistics 4.0 Hub“ die Produkte der Aussteller als Teil einer zusammenhängenden Logistikkette in einer realen Anwendungssituation zu erleben. Der Hub ist dabei in sechs Themenbereiche aufgeteilt. Auf dem „Logistics 4.0 Forum“ treffen und diskutieren wiederum Experten aus Industrie und Intralogistik die neuen Chancen der Vernetzung von Produktion und Logistik in der 4.0-Epoche. Im „Logistics Solutions Forum“ wird es hingegen in erster Linie um Best-Practice-Beispiele aus ganz unterschiedlichen Branchen gehen. Und da auf der CeMAT das Thema „Innovation“ ganz groß geschrieben wird, haben Gründer im Ausstellungsbereich „Young Tech Enterprises@CeMAT“ die Möglichkeit, potenzielle Investoren, Kunden und Partner von ihren Ideen zu überzeugen.

Das vollständige Rahmenprogramm der CeMAT finden Sie an dieser Stelle.

Ihr Ticket für die CeMAT

Sie wollen als Besucher auf der CeMAT dabei sein? Dann sollten Sie schnell sein. Die Deutsche Messe AG stellt den LogistikWatchblog-Lesern 100 Dauertickets für die CeMAT zur Verfügung. Über den Link https://www.cemat.de/ticketregistrierung?nkxh2 und nach erfolgreicher Online-Registrierung erhält jeder Gast sein personalisiertes e-Ticket per E-Mail. Das Ticket ermöglicht ausgedruckt oder auf einem mobilen Endgerät angezeigt den direkten Zugang zum Messegelände.

 

Alle Informationen noch einmal im Überblick

Name CeMAT 2018 (Hannover Messe 2018)
Datum 23. – 27. April 2018
Zeit 9:00 bis 18:00 Uhr
Ort Messegelände, 30521 Hannover

Tickets 

Tageskarte: 31 Euro - Gültig ab 9.00 Uhr an einem beliebigen Tag der Veranstaltung. Das Ticket ist ebenfalls für die Hannover Messe 2018 gültig.
Dauerkarte: 70 Euro - Gültig für den Zutritt zur Veranstaltung ab 9.00 Uhr an allen Tagen. Das Ticket ist ebenfalls für die HANNOVER MESSE 2018 gültig.

Tickets für die CeMAT 2018.  

 

/ Geschrieben von Julia Ptock


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top