Logo logistik Watchblog

Schätzungen bewerten den Firmen-Wert des umstrittenen Personen-Logistik-Dienstleisters Uber auf mehr als 60 Milliarden US-Dollar. Die Expansion des Unternehmens schreitet somit weiter voran. Jüngste Ziele sind die Entwicklung selbstfahrender Autos und die Kenntlichmachung bestimmter Wagen mit farbigen Signalcodes.

Mietwagen-Unternehmen Uber
© Idprod - Fotolia.com 

Uber legt an Umsatz & Vermögenswert zu

Laut Berichten der New York Times kann sich Uber über eine gestiegene finanzielle Wertschätzung freuen. Im Vergleich zur letzten offiziellen Schätzung erhöhte das Chauffeur-Unternehmen seinen Wert auf über 60 Milliarden US-Dollar. Zuvor wurde das Kapital nur auf etwa 50 Milliarden US-Dollar taxiert. Die Mietwagen-Firma vermittelt auf Wunsch Fahrgäste an private Fahrer, Mietwagen mit Fahrer und auch an reguläre Taxis. Via Smartphone-App oder per Firmen-Webseite gelangen die Kunden zum für sie passenden Auto samt Chauffeur.

Warum Uber in der Kritik steht

Vor allem von Seiten des Taxi-Gewerbes hagelt es regelmäßig heftige Kritik am Fahr-Service von Uber. Dem Unternehmen wird vorgeworfen, die harten Vorschriften für Taxis in puncto Kontrolle der Fahrzeuge sowie speziellen Versicherungen und Lizenzen einfach zu umgehen. Ein Vergleich der Wirtschaftswoche zeigt auf, dass Uber mit wesentlich geringen Kilometer-Preisen als die Taxi-Konkurrenz auskommt und somit für Kunden sehr attraktiv ist, gleichzeitig aber auch Taxi & Co. bedroht.

Testversuch: Leuchtsignale kennzeichnen Fahrzeuge eindeutig

Uber versucht den Service für Mitfahrer ständig weiterzuentwickeln. Zuletzt wurde mit Leuchtsignalen experimentiert, die kennzeichnen sollen, welches Auto für welchen Interessenten gedacht ist. Der Chauffierte bekommt dann ein farbiges Signal auf seinem Smartphone präsentiert, dass er an der Windschutzscheibe seiner Mitfahrgelegenheit wiederfinden soll. Diese Lichtanzeige namens Spot testete das Unternehmen jüngst bei einigen seiner Fahrzeuge. Begründet wurde die Idee von Uber damit, dass es in dunklen Gegenden schwierig sei, den betreffenden Wagen sofort zu entdecken. Womöglich könnte die Innovation bereits in den nächsten Monaten zum Einsatz kommen. Ein offizieller Termin steht jedoch noch aus. Zu Jahresbeginn hatte zudem eine Meldung für Aufsehen gesorgt, dass Uber an autonom fahrenden Autos forsche.

Uber in Deutschland: Konzentration auf Großstädte Berlin & München 

Momentan sind Fahrzeuge des Unternehmens nur noch in Berlin und München unterwegs. Den Chauffeur-Service für Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf musste das Unternehmen zurückziehen, weil in den Städten die Nachfrage das Angebot klar überstieg. In Deutschland sind es die Mietwagen-Dienste UberX und UberBlack, die auf den Straßen zu finden sind. Darüber hinaus ist in der Hauptstadt Berlin der Dienst UberTaxi verfügbar. Das Unternehmen funktioniert ohne handelsübliche Taxometer sondern misst die Entfernung per GPS. Für die Bezahlung ist Bargeld nicht notwendig. Stattdessen wird die Kreditkarte im Auto eingescannt und anschließend noch der Start- und Ziel-Ort hinzugefügt.

 



Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top