Logo logistik Watchblog

Mithilfe der Cloud soll die Logistik mobiler und effektiver werden. Parcel Monkey aus UK hat das für sich erkannt und setzt auf eine neue End-to-End-Plattform für Fulfillment-Dienste in der Cloud.

Parcel Monkey setzt auf die Cloud.

© Natalia Merzlyakova - fotolia.com

Der Vermittler von Paketdiensten Parcel Monkey aus UK hat eine neue End-to-End-Plattform für Fulfillment-Dienste in der Cloud gelauncht. Die Plattform ist nach Aussagen von Parcel Monkey auch als SaaS (Software as a Service) Angebot verfügbar.

Laut Parcel Monkey bringt der neue Cloud Fulfillment-Dienst neueste Technologielösungen mit sich. So können zum Beispiel neueste Scanning-Lösungen mit dem iTouch-System von Apple genutzt werden.

„Fullfillment ist eine komplexe Aufgabe. Wir haben jetzt aber eine einfache Lösung für jedermann geschaffen. Es ist eine spannende Zeit für unser Unternehmen, da es keine vergleichbare Lösung auf dem Markt gibt“, sagte der Managing Director Nav Ramiah von Parcel Monkey.

Parcel Monkey setzt auf Vorteile der Cloud

„Unser eigentlicher Fullfillment-Dienst lief jetzt für zwei Jahre und hat uns in erhebliche Schwierigkeiten gebracht in der Zusammenarbeit mit Lieferanten. Das lag daran, dass wir unser Warehouse Management System nicht direkt implementiert hatten und es erst in andere Software integriert werden musste. Das haben wir jetzt aber alles geändert“, so Ramiah weiter.

Die Vorteile für die Nutzung der Cloud in der Logistik liegen laut Parcel Monkey auf der Hand, denn durch den Fulfillment-Dienst auf Basis der Cloud könnten sich die Kunden auf so gut wie jeder E-Commerce-Plattform anmelden. Ein virtuelles Lagerhaus erlaubt Unternehmen, Produkte direkt ins Lager zu senden und wenn eine Bestellung von Kunden getätigt wird, dann werden die Produkte automatisiert aus dem Cloud Fulfillment versendet.

„Jeder Kunde wird nun ein eigenes Login bekommen, das ihnen erlaubt zu sehen, wo ihre Ware zu jedem Zeitpunkt sich befindet. Damit haben die Kunden die volle Kontrolle und Übersicht über ihre Produkte“, so Parcel Monkey. Und durch die Kooperation mit P2P Mailing möchte sich Parcel Monkey künftig zudem internationaler aufstellen.

/ Geschrieben von Giuseppe Paletta


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top