Zwei der größten deutschen Logistikunternehmen gaben jeweils heute Neuigkeiten bekannt, die den E-Commerce umfassen. So erweitert zum einen die Deutsche Post ihr E-Commerce-Portfolio im Briefbereich. Zum anderen richtet sich der Post-Konkurrent Hermes Fulfilment mit der neuen E-Commerce-Lösung „Smartful – Made by Hermes Fulfilment“ verstärkt an StartUps sowie kleine und mittelständische Unternehmen.

Logistikkette

© Jakub Jirsák - Fotolia.com

Deutsche Post: Erweiterung des E-Commerce-Portfolios

In einer Pressemitteilung hat die Deutsche Post DHL den neuen „Warenbrief International“ bekannt gegeben. Dieser soll für einen schnelleren und kostengünstigeren Versand von Waren bis zu 500 Gramm ins Ausland sorgen. Der Vorteil des Warenbriefs besteht in seiner Form, denn die maximale Höhe beträgt zwei Zentimeter, sodass er in die meisten Briefkästen der Welt passt.

Kurze Produktangaben, Lieferscheine und Zahlungsverkehrsvordrucke können dem Warenbrief beigelegt werden. Die Zusatzleistung Einschreiben International kann der Absender hinzubuchen, um so den Sendungsverlauf nachvollziehen zu können. Der Warenbrief International richtet sich insbesondere an Geschäftskunden und kleinere Online-Händler. Er kostet 3,20 Euro und kann ausschließlich online über die Internetmarke frankiert werden.

Warensendung Maxi & Microsite

Zudem hat die Deutsche Post DHL zwei weitere Neuerungen verkündet. So wurde das Versandportfolio um die Warensendung Maxi erweitert. Dadurch können nun auch 1.000 Gramm schwere Gegenstände versendet werden. Kleinere Geschäfts- und Gewerbekunden können die neue Warensendung in 12er- oder 60er-Packs online im Post Office Shop ab dem ersten November kaufen.

Auch eine neue Microsite, die auf die Parallal-Scrolling-Technologie basiert, ist an den Start gegangen. Dort können sich Kunden über Briefprodukte für den Transport von online bestellten Waren informieren. Online-Händler, aber auch private Kunden, haben also die Möglichkeit, sich Fakten über den passenden Versandservice und Spezialthemen wie Versicherung, Frankierung und Sendungsverfolgung einzuholen.

Achim Dünnwald, CEO Brief Kommunikation, Brief International der Deutschen Post DHL, meint insgesamt zu den Neuerungen: „Der Warenversand per Brief boomt. Immer mehr Kunden nutzen die einfachen, schnellen und kostengünstigen Möglichkeiten des Warenversands per Brief. Denn auch im E-Commerce gilt: Der Brief bringt's!“

Hermes Fulfilment: Erweiterung des Angebots

Auch Hermes konzentriert sich weiter auf den E-Commerce. Zukünftig sollen auch StartUps sowie kleine und mittelständische Unternehmen verstärkt angesprochen werden. Dafür hat die Hermes Fulfilment GmbH die E-Commerce-Lösung „Smartful – Mady by Hermes Fulfilment“ entwickelt.

Dahinter steht eine neue IT- und Organisationsstruktur sorgen, die auf SAP basiert. Die neue Software erlaubt es, über das Fulfilment-Angebot für Großkunden hinaus problemlos auch E-Commerce-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen anzubieten. Eine modulare Architektur ermöglicht das Andocken von unterschiedlichen Systemen.

Vorteile von Smartful

Dieter Urbanke, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hermes Fulfilment, meint zum Vorteil von Smartful: „Mehrmalige Anpassungen der Software entfallen. Das erleichtert dem Händler den Einstieg ins professionelle Online-Geschäft. Der Aufwand, neue Kunden in das System einzubinden, wird deutlich kleiner. Das wiederum reduziert die Kosten für den Händler.“

„Smartful“ besteht aus einem Basispaket, das um verschiedene Bereiche erweitert werden kann. Es beinhaltet grundsätzlich das Modul Lagerlogistik und die Komponenten Warehousing und Retourenmanagement sowie die Möglichkeit der Anbindung an diverse Web-Shops und Online-Marktplätze. Als Erweiterungen stehen beispielsweise die Module Costumer Care, Finance oder auch nationale und internationale Distribution zur Verfügung.

Insgesamt ist das Ziel von Hermes Fulfilment, mit flexibel wählbaren Bausteinen die kleinen und mittelständischen Unternehmen bestmöglich im Online-Geschäft zu unterstützen. So können diese sich auf Kernaufgaben wie Produktentwicklung und Sortimentsgestaltung konzentrieren.

 

/ Geschrieben von Christian Laude




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren