timocom
Logo logistik Watchblog

Das Münchner StartUp Locumi Labs hat seine Pakettaschen-Sparte verkauft. Neuer Inhaber der Schutzrechte ist das 95-jährige Traditionsunternehmen Burg-Wächter.         

Screenshot Locumi.de
© Locumi Labs | Screenshot

Der Paketboxen-Markt steht noch relativ am Anfang, allerdings ist die Konkurrenz jetzt schon beachtlich. Neben der Lösung der Deutschen Post DHL, die mittlerweile auch Paketkästen für Mietshäuser anbieten, und der offenen Paketlösung von Hermes, DPD und GLS, die im Oktober vorgestellt wird, gibt es auch mehrere StartUps, die mit innovativen Ideen punkten wollen.

Ein Unternehmen ist zum Beispiel das StartUp Locumi Labs, welches auch Mitglied im Händlerbund Beirat ist. Überraschend gab das Jungunternehmen jetzt bekannt, dass sie ihre Pakettaschen-Sparte aufgeben und sich zukünftig auf innovative Technologien für den schlüssellosen Zugang in Mehrfamilienhäusern fokussieren wollen. Entsprechend wird die Weiterentwicklung der Pakettasche eingestellt.

Neues Locumi-Produkt wird im Oktober vorgestellt

Neuer Inhaber mehrere Schutzrechte ist das 95-jährige Traditionsunternehmen Burg-Wächter. Zu welchen Konditionen die Rechte verkauft wurden, ist nicht bekannt. Beide Unternehmen haben Stillschweigen vereinbart. Burg-Wächter, Hersteller von elektronischen und mechanischen Schlössern, Zutrittskontrollen, Briefkästen, Tür- und Fenstersicherungen, Tresoren und Kassetten sowie Kamera- und Videotechnik, will Synergien mit bestehenden Produktlinien nutzen und ein Nachfolgeprodukt auf Basis des anbieterneutralen ParcelLock-Systems anbieten.

Wie Locumi Labs erklärt, können Kunden die bereits über eine Pakettasche verfügen, diese weiter uneingeschränkt für den Paketempfang nutzen. Die sich noch im Lager befindenden Locumi Taschen werden ab sofort für 79 Euro verkauft. Ursprünglich lag der Preis bei 129 Euro. Über die Gründe, warum sich Locumi von der Sparte trennt, kann nur spekuliert werden.

Auf welches neue Produkt sich Locumi fokussiert, ist bisher nicht bekannt. Allerdings soll bereits im Oktober im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne die Innovation der Öffentlichkeit präsentiert werden.

 

/ Geschrieben von Julia Ptock


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top
 
 
timocom