Das Thema des diesjährigen Malwettbewerbes lautete Demokratie.

Kinder malen auf Papier
Maksud / shutterstock.com

Die Deutsche Post rief vom 5. bis zum 30. September dieses Jahres zum zweiten Mal zum Briefmarken-Malwettbewerb auf. Unter allen Einsendungen hat eine Jury zehn Motive ausgewählt, welche jetzt zur öffentlichen Abstimmung gegeben werden. Der Wettbewerb stand in diesem Jahr unter dem Thema Demokratie. Wie es vom Bonner Logistiker heißt, soll die Gewinner-Briefmarke im Juni nächsten Jahres als echte, limitierte Briefmarke erscheinen.

Zukunftsthemen im Fokus

Nach dem erfolgreichen ersten Malwettbewerb mit sage und schreibe über 6.000 Einsendungen hatte der KEP-Dienstleister schnell beschlossen, den Wettbewerb zu wiederholen. Stand im vergangenen Jahr das Thema Umweltschutz im Fokus der Bilder, wurde in diesem Jahr das Thema Demokratie erwählt.

Hierfür wurde zusätzlich das Alter der Teilnehmer angehoben. Bei der Marke zum Umweltschutz durften Kinder und Jugendliche bis 13 Jahre teilnehmen. Für das diesjährige Thema hob man die Altersgruppe leicht an: Der Aufruf richtete sich an 14- bis 18-jährige.

Schirmherrschaft übernimmt Frank-Walter Steinmeier

Wie auch beim letzten Wettbewerb ist nun die Teilnahme aller erbeten, um das Gewinnermotiv zu erwählen. Unter den zehn zu Wahl stehenden Motiven befindet sich neben grafischen Stilisierungen einer Deutschlandkarte auch eine Friedenstaube. Die Thematik Diversität zielt sich auch durch mehrere der Motive hindurch. 

Mit dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier konnte auch ein hochkarätiger Schirmherr für den Wettbewerb gefunden werden. Das Amt trug zuvor DPDHL-Chef Frank Appel. Der Gewinner oder die Gewinnerin dürfen sich dann ab 1. Juni 2023 darüber freuen, ihre eigene Marke auf Briefen versenden zu können. Die Gewinnermarke erscheint in einer limitierten Auflage von 3,3 Millionen Stück. 

Für die Abstimmung wurde eine eigene Seite mit dem Namen „Briefmarke für Demokratie“ erstellt. 

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen in der Logistik informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Ricarda Eichler




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren