Die kreativen Ideen für Ablageorte scheinen Lieferanten nicht auszugehen. Jetzt landete ein Paket im Grill.

Grill
Pasko Maksim / Shutterstock.com

Wir haben in der Vergangenheit schon öfter über außergewöhnliche und kuriose Orte berichtet, an denen Paketboten Sendungen abgelegt haben, wenn die Empfänger zu Hause nicht anzutreffen waren. Nun gab es mal wieder eine ähnliche Geschichte.

Wie ein DHL-Kunde jetzt auf Twitter mitteilte, landete seine Sendung im Smoker, eine Art Grill. Auf dem sozialen Netzwerk teilte der Mann den entsprechenden Benachrichtigungszettel. Dumm nur, dass das Gerät tags zuvor noch über mehrere Stunden im Einsatz war.

DHL zeigt sich überrascht

Wie im Tweet zu lesen, ärgerte den betroffenen Kunden vor allem die Tatsache, dass der Bote sich an fremdem Eigentum zu schaffen gemacht hat. DHL hat inzwischen reagiert und auf Twitter betont, man werde dem Zusteller bitten, dies künftig zu unterlassen. „Das ist unüblich und überrascht auch uns. Wir geben das an den Zusteller weiter und bitten ihn, diese Art der Ablage zukünftig zu unterlassen. Bitte Sendungsnummer, Anschrift und Twitternamen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. ^SC”, so der Logistiker.

Ob das Paket und der Inhalt durch das unfreiwillige Grillen Schaden genommen haben, ist nicht bekannt.

/ Geschrieben von Corinna Flemming




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren