Auf dem Community-Netzwerk Reddit hat eine Mitarbeiterin der DPDHL jetzt eine Fragerunde gestartet und gibt Einblicke in ihre tägliche Arbeit.

Ask me anything
Dmitry Demidovich / Shutterstock.com

Lesen die Mitarbeiter der Deutschen Post DHL Group eigentlich die Postkarten fremder Menschen? Was verdient man und wo ist eigentlich mein Paket? Alles Fragen, die sich der ein oder andere sicherlich schon einmal gestellt hat. Eine Angestellte, die in einer Filiale der Deutschen Post DHL arbeitet, hat sich jetzt auf dem Community-Netzwerk Reddit diesen Fragen gestellt.

In einem sogenannten AMA (Ask Me Anything, zu Deutsch „frag mich alles“) hat sie zu einer offenen Fragerunde geladen und gibt interessante Einblicke in ihren Arbeitsalltag.

Großer Andrang auf das Insiderwissen

Innerhalb weniger Stunden wurden zahlreiche Fragen eingereicht. Unter anderem wollte ein User wissen, warum man eingelieferte Pakete eigentlich erst am nächsten Tag abholen kann. Die Antwort: „Ich als Filialmitarbeiterin brauche eben ein bisschen Zeit, um die Pakete zu verarbeiten. Deswegen steht auf den Zetteln nicht die Zeit drauf, zu der die Pakete in der Filiale wahrscheinlich ankommen, sondern die, zu der sie wahrscheinlich abholbereit sind – also im Regal verstaut, beschriftet und eingescannt.“

Ein anderer wollte wissen, wie man sich über DHL-Zusteller beschweren kann und ob dies überhaupt etwas bringt? Hier lieferte die Angestellte folgende Auskunft: „Du kannst bei DHL anrufen, und dich mit der Computerhotline auseinandersetzen. Ob das was bringt, bezweifle ich. Hauptsache nicht die Filialmitarbeiter anschreien, wir können nix dafür“.

In dem Thread lassen sich noch viele weitere sehr interessante Fragen finden:

  • Wie erkennst du es, wenn Briefmarken wiederverwendet werden, auch wenn diese sauber sind?
  • Werden Päckchen und Pakete eigentlich nachgemessen und nachgewogen, ob man das richtige Porto dazu gekauft hat?
  • Hast du schonmal Betrugsfälle miterlebt?
  • Ich hatte mal einen fehlenden Artikel im Paket. Wer haftet hierfür?
  • Verdienst?

Dazwischen darf das obligatorische „Wo ist mein Paket?“ natürlich nicht fehlen. Alles in allem liefert die Dame aber einen sehr spannenden und interessanten Einblick in die Abläufe des Logistikers.

/ Geschrieben von Corinna Flemming




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren