JD Airlines hat von der Civil Aviation Administration of China (CAAC) ein Carrier-Zertifikat erhalten und wird künftig Sendungen weltweit verschicken.

Flugzeug mit Fracht
Jaromir Chalabala / Shutterstock.com

Bereits im Jahr 2017 hat der chinesische Online-Konzern JD die Gründung einer eigenen Fluggesellschaft bekannt gegeben. In den letzten Jahren ist der E-Commerce-Riese und dessen KEP-Dienst JD Logistics durch die lokalen KEP-Dienstleister aber immer mehr unter Druck geraten. Nun will sich das Unternehmen nicht mehr die Butter vom Brot nehmen lassen und investiert massiv in den Aufbau eines eigenen globalen Liefernetzwerkes.

Der erste Schritt dahin ist nun getan. Wie der Konzern auf seiner Website berichtet, wurde der Fluggesellschaft JD Airlines von der Civil Aviation Administration of China (CAAC) ein Carrier-Zertifikat erteilt. Damit kann der Online-Händler in das Luftfrachtgeschäft einsteigen und nationale sowie internationale Transporte übernehmen.

Flotte soll bis 2030 deutlich aufgestockt werden

Bis 2023 will JD sein Streckennetz so weit ausbauen, dass die Großstädte in China sowie Südostasien, Japan und Korea mit der eigenen Airline beliefert werden können. In Zukunft sollen auch Verbindungen nach Nordamerika und Europa dazukommen. Als weiteres Ziel hat der E-Commerce-Riese den Flottenaufbau auf bis zu 100 Maschinen bis 2030 angegeben.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen in der Logistik informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Corinna Flemming




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren