Liefergrün sieht sich als nachhaltigere und pünktlichere Alternative zu den großen KEP-Dienstleistern.

Liefergrün Fahrer
Liefergrün GmbH

In einer Serie-A-Finanzierung konnte Liefergrün die Investoren überzeugen: Insgesamt 12 Millionen Euro wurden eingesammelt, wie das Unternehmen mitteilte. Zu den Investoren zählen eCapital und die bereits bestehenden Investoren Speedinvest und Norrsken.

Das 2020 gegründete Unternehmen konnte bereits ein rasantes Wachstum hinlegen. Den Umsatz vom Beginn des Jahres 2022 habe Liefergrün inzwischen bereits verzehnfacht. Mit den neuen Geldern sollen jetzt die Technologie sowie die Lieferkapazitäten ausgebaut werden. 

Kompromisslos emissionsfrei

Im Gegensatz zu anderen KEP-Dienstleistern, welche mittlerweile auch Alternativen wie Lastenrad oder E-Autos nutzen, gibt Liefergrün als einziger Logistiker in Deutschland eine Garantie auf eine komplett emissionsfreie Auslieferung. Das liegt auch daran, dass man eine solche nicht als Alternative, sondern von Beginn an konsequent als einzige Liefermethode ansieht.

Die Technologie-Lösung des Unternehmens unterstützt die Ausfahrer dabei, möglichst effiziente Routen zu planen. Gegenüber dem Handelsblatt sagte Mitgründer Niklas Tauch, dass beispielsweise „die Stoppdichte (…) mehr als fünfmal so hoch wie bei den Expresslieferdiensten“ sei. Diese Effizienz führe auch zu konkurrenzfähigen Preisen.

Mit Adidas, Dyson und Shop-Apotheke konnte sich das StartUp bereits einige hochrangige Kunden sichern. Dennoch sellt Liefergrün bisher noch ausschließlich in Großstädten, beispielsweise Berlin oder Hamburg, zu.

 

Nachhaltigkeit als Investition mit Zukunftsaussicht

Nur vor sechs Monaten schloss Liefergrün seine Seed-Finanzierungsrunde ab, in der sie bereits eine Summe von drei Millionen Euro einsammeln konnten. Das Kapital wurde für den strategischen Personalausbau genutzt. Durch eine Partnerschaft mit Mercedes Van Rental konnte auch die Fahrzeugflotte in Berlin mit den E-Vans des Fahrzeugherstellers erweitert werden.

Mit dem Risikokapitalgeber eCapital führt jetzt ein neuer Investor federführend die Finanzierungsrunde an. Der Fokus von eCapital liegt auf Tech-Unternehmen, das mit seinem neuen Fonds V nun aber verstärkt auf Nachhaltigkeit setze. Und dahingehend konnte Liefergrün deutlich überzeugen: „Es ist weniger ein Lieferdienst, sondern vielmehr die Optimierung der letzten Meile – und das mit überprüfbaren Nachhaltigkeits-Standards“, kommentiert Ann-Kristin Kortenbrede, Investmentmanagerin von eCapital, zur Zusammenarbeit.

/ Geschrieben von Ricarda Eichler




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren