Die Deutsche Post bietet eine Vielzahl an Optionen für den Paketempfang, wenn man mal nicht zu Hause ist. Die Annahme durch Haustiere war bisher nicht dabei.

Katze guckt aus Karton
Jimmy Yan / shutterstock.com


Ein Münchner DHL-Bote führte diese Option jetzt kurzerhand ein und stellte eine Sendung auf der Terrasse des Empfängers ab. Was die Terrasse als sicheren Ablageort qualifizierte? Die Katze, die dort anscheinend ihr wohlverdientes Nickerchen hielt. Ein Foto des Zustellzettels kursiert derzeit auf Twitter und erfreut die Nutzer. Ein fröhlicher Smiley rundet die Botschaft des Paketboten ab und erntet dabei Kommentare wie „Junge, wie süß“.

Katze erfüllte ihre Aufgabe mit Bravour

Die mit der Beaufsichtigung des Paketes beauftragte Katze nahm sich des Auftrages gewissenhaft an. Wie den Kommentaren unter dem Tweet zu entnehmen ist, wurde das Paket im unversehrten Zustand vorgefunden. Folglich hat sich der brave Haustieger sicherlich ein Leckerli verdient. In jedem Fall erhalten der DHL-Bote sowie die Katze nur Lob für die gute Kooperation. 

Ein eher seltenes positives Feedback für die Arbeit von Paketboten. Schließlich ernten diese für ihre, oft durch hohe Arbeitslast und Zeitdruck ausgelöste, hastige Arbeitsweise sonst eher häufiger Kritik. 

 

/ Geschrieben von Ricarda Eichler




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren