Logo logistik Watchblog

UPS hat aktuelle Geschäftszahlen vorgelegt. Das Unternehmen hat demnach erneut seinen Gewinn gesteigert und ist auf gutem Weg, die gesetzten Jahresziele auch zu erfüllen. UPS konnte vor allem vom internationalen Frachtgeschäft und von der guten Auftragslage im Paketgeschäft profitieren.

UPS steigert seinen Gewinn.

(Bildquelle Sales: fotogestoeber - fotolia.com)

Gerade erst hatte UPS bekannt gegeben, an der Übernahme des US-Frachtmaklers Coyote Logistics interessiert zu sein. Dafür wollte UPS fast zwei Milliarden US-Dollar hinlegen. Dass man über das Geld durchaus verfügt, zeigen die jetzt veröffentlichten Geschäftszahlen. UPS konnte nämlich den Unternehmensgewinn deutlich steigern.

UPS profitiert von Paketsendungen und internationalem Frachtgeschäft

Im zweiten Quartal konnte UPS seinen Geschäftsgewinn auf 1,23 Milliarden US-Dollar verbessern. Zum Jahresende waren es noch 454 Millionen US-Dollar gewesen. Dabei belasteten Medienberichten zufolge hohe Investitionen und Pensionsaufwendungen die Vorjahreszahlen von UPS.

Durch die veröffentlichten Zahlen schnellte auch der Kurs der UPS-Aktie nach oben. Demnach legten die UPS-Aktien im vorbörslichen Handel kräftig zu. Auch wenn UPS aufgrund des starken Dollars bei den Umsatzerlösen ein Minus hinnehmen musste: Der Umsatz sank insgesamt um 1,2 Prozent auf 14,1 Milliarden US-Dollar.

UPS profitierte diesmal vor allem von einer guten Auftragslage bei Paketsendungen im Ausland und dem internationalen Frachtgeschäft. Allein in der Frachtsparte ist der operative Gewinn von UPS um 18 Prozent angestiegen. Insgesamt sieht sich UPS auf guten Kurs, um die selbst gesetzten Jahresziele zu erreichen.

 

 

 

/ Geschrieben von Giuseppe Paletta


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top