Zum Weihnachtsgeschäft verstärkt FedEx Express nochmals Luftfrachtleistungen für Transporte, insbesondere in Europa und den USA. 

Flugzeuge von FedEx Express
© FedEx Express

Zu Weihnachten rechnet FedEx Express mit einem deutlich höheren Frachtaufkommen. So sei dem Logistiker zufolge bereits im August die globale Nachfrage nach Luftfracht um 7,7 Prozent höher gewesen als noch vor Beginn der COVID-Pandemie – und wird daher mindestens genauso stark ausfallen, wie in der Vorweihnachtszeit 2020. Gleichsam führen Störungen u. a. in der Seefracht auch zu einem steigenden Bedarf an Lufttransporten, da zahlreiche Firmen ihre Lagerbestände weiter auffüllen. 

Um darauf zu reagieren, erhöht FedEx die transatlantischen Kapazitäten – zumindest vorübergehend. Dafür soll es gleich drei neue Flüge und mehr Platz für Frachten auf vier Strecken in Europa geben. 

Ein Fünftel mehr Kapazitäten

Die Maßnahmen sollen die wöchentlichen Kapazitäten um fast 210.000 Kilogramm auf bestimmten europäischen Strecken erhöhen, teilt das Unternehmen mit. Auf diese Weise sollen in der arbeitsreichsten Zeit dann bis zu 20 Prozent mehr Kapazitäten zur Verfügung stehen. 

So fliegen künftig Maschinen aus der Ukraine, Manchester und Stockholm das FedEx-Drehkreuz am Pariser Flughafen Charles-De-Gaulle an. Auf Flügen von Shannon (Irland), Prag/Timisoara (Tschechische Republik / Rumänien), Venedig (Italien) und Kattowitz / Warschau (Polen) in Richtung Paris werden aktuelle Frachtmaschinen durch solche mit größerem Frachtraum ersetzt.

„Die aktuellen Investitionen in unser Luftfracht-Netzwerk unterstreichen, dass wir gemeinsam mit unseren Kunden wachsen möchten und die Handelsströme in einer herausfordernden Zeit für Lieferketten und Unternehmen unterstützen“, erklärt Karen Reddington, President von FedEx Express in Europa. Erst kürzlich waren zudem weitere Verbindungen Richtung Asien und in die USA geschaffen worden, durch die auch über die Saison hinaus künftig weitere Kapazitäten zur Verfügung stehen. Der Logistiker etabliert sich zudem zunehmend auch mit Dienstleistungen in der europäischen E-Commerce-Landschaft

/ Geschrieben von Hanna Behn




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren