Deutschlandweit stehen mittlerweile 7.000 Packstationen der DHL. In den kommenden Jahren soll das Netz der Automaten bundesweit noch weiter ausgebaut werden.

7000. Packstation DHL
© Deutsche Post DHL Group

2003 hat die Deutsche Post DHL Grop den Packstationsservice als erstes Unternehmen in den deutschen Markt eingeführt, seither konnte die Zahl der Automaten stetig erhöht und das Netz bundesweit ausgebaut werden. In Niestetal bei Kassel hat der Logistiker jetzt die 7000. Paketstation eröffnet, ein weiterer Meilenstein hin zum Ziel, bis 2023 im gesamten Bundesgebiet 12.500 der gelben Paketboxen zu betreiben.

„Wir freuen uns, dass wir einer steigenden Zahl von Kunden den beliebten Packstationsservice an immer mehr Standorten zur Verfügung stellen können. Allein im letzten Jahr ist die Zahl der registrierten Packstationskunden im zweistelligen Prozentbereich gegenüber dem Vorjahr gewachsen“, erklärt Friedhelm Schlitt, regionaler Politikbeauftragter der Deutsche Post DHL Group in Hessen in einer Unternehmensmeldung.

Mehr Flexibilität für Kunden bei Paketversand

Vor allem in den letzten zwei Jahren nahm die Zahl der DHL-Packstationen rasant zu, mittlerweile soll fast jeder zweite Haushalt in Deutschland eine Packstation im Umkreis von einem Kilometer erreichen können.

Entwicklung Anzahl Packstationen
© Deutsche Post DHL Group

Die geplanten weiteren 5.500 Automaten sollen laut DHL sowohl in der Stadt als auch auf dem Land entstehen, um noch mehr Menschen einen einfachen Zugang zu den Services der Deutschen Post DHL Group zu ermöglichen. „Packstationen, die durchgängig zugänglich sind, tragen dem veränderten Konsumverhalten Rechnung und sind in der Pandemie eine nützliche Ergänzung für alle jene, die Kontakte vermeiden oder durch berufliche Gründe mit den üblichen Öffnungszeiten nicht klarkommen“, betont Marcel Brückmann, Bürgermeister von Niestetal.

/ Geschrieben von Corinna Flemming





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren