Mit einem Post zweier Mitarbeiterinnen und ihrer Babybäuche hat die Deutsche Post eine kleine Welle an doppeldeutigen Kommentaren losgetreten.

Facebook Benachrichtigungen
Anikei/Shutterstock.com

Wenn Nachwuchs ins Haus steht, ist das stets ein Grund zum Feiern. Die Schwangerschaft zweier Mitarbeiterinnen hat die Deutsche Post jetzt mit einem amüsanten Facebook-Post beglückwünscht. Ein Bild zeigt die beiden Frauen mitsamt bemalten Babybäuchen, der entsprechende Text dazu lautet: Das nennen wir mal eine „fruchtbare Zusammenarbeit“.

Damit hat die Deutsche Post allerdings, wohl unbeabsichtigt, eine Welle von teilweise doppeldeutigen und anzüglichen Kommentaren losgetreten. Neben zahlreichen Glückwünschen gab es auch Nachrichten wie „Wenn der Postbote zweimal klingelt. Das bekommt eine ganz andere Bedeutung hier.“ Viele weitere Kommentare der Kunden spielen ebenfalls auf den Film „Wenn der Postmann zwei Mal klingelt“ aus den 80er Jahren an. Ein anderer meint: „Ich glaub, der Briefträger war es, er hat da was verwechselt mit ‚in den Schlitz einwerfen‘, so ein Schlingel.“

Andere spekulieren sogar, ob sich die Post mit dem Storch möglicherweise einen neuen Partner an die Seite geholt hat.

/ Geschrieben von Corinna Flemming





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren