Auf dem Logistikgelände von DPD im sächsischen Kesselsdorf ging ein Lagercontainer in Flammen auf. Mehrere Pakete befanden sich in dem Container.

Feuerwehr
m.mphoto/Shutterstock.com

Großeinsatz der Feuerwehr bei DPD: Ende letzter Woche ging auf dem Werksgelände des Logistikers, im Willdruffer Stadtteil Kesselsdorf bei Dresden, ein Container in Flammen auf. In diesem sollen sich rund 20 Pakete befunden haben. Die alarmierte Feuerwehr musste den Container öffnen, um die im Inneren befindlichen Flammen löschen zu können.

Brandursache noch unklar

Noch gibt es keine Informationen zur Ursache des Brandes, laut Tag24 soll sich in dem Container ein Stoff befunden haben, der den Brand ausgelöst haben könnte. Ob es ein Gefahrenstoff war, ist allerdings noch nicht geklärt. Der Katastrophenschutz wurde mit der Untersuchung beauftragt.

Nach Ausbruch des Brandes wurden alle DPD-Mitarbeiter des Werksgeländes evakuiert. Die Paketzustellung soll durch den Vorfall keine Beeinträchtigung erlebt haben, zum Zeitpunkt des Brandes am Vormittag waren bereits die Zusteller auf ihren Touren unterwegs, auch gab es keinen Hochbetrieb bei der Paketsortierung.

/ Geschrieben von Corinna Flemming





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren