Logo logistik Watchblog

Jungheinrich wird seine Mitarbeiter für die gute Arbeit während der Coronakrise belohnen und plant, einen Bonus auszuzahlen.

Jungheinrich Gebäude
sylv1rob1/Shutterstock.com

Die aktuelle Coronakrise stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Um sich in der aktuellen Krise seinen Mitarbeitern gegenüber erkenntlich zu zeigen und die zusätzliche Belastung der Belegschaft in der Pandemie zu würdigen, zahlt das Intralogistikunternehmen Jungheinrich jedem Angestellten einen Corona-Bonus.

Alle Mitarbeiter, die vor dem 1. Juli 2020 in das Unternehmen eingetreten sind, werden im Dezember einen einmaligen Corona-Bonus zwischen 500 und 1.000 Euro erhalten. Die Höhe der Prämie hängt von der Kaufkraft des jeweiligen Landes ab, so Logistra.

Führungskräfte von Prämie ausgenommen

Jungheinrich beschäftigt weltweit an die 18.000 Mitarbeiter, für die Sonderzahlungen will der Logistiker eine Gesamtsumme von 13,5 Millionen Euro an alle seine Angestellten verteilen. Ausgenommen vom Corona-Bonus sind nach eigenen Angaben die Führungskräfte des Unternehmens.

Auch die Deutsche Post DHL Group hatte vor wenigen Monaten bereits verkündet, ihren Mitarbeitern eine entsprechende Prämie auszuzahlen. Der Bonner Logistiker ist einer der großen Gewinner der Coronakrise, dank stark gestiegenen E-Commerce-Sendungen konnte der Konzern seinen Gewinn im dritten Quartal sogar verdoppeln.

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top