Logo logistik Watchblog

Für das Weihnachtsgeschäft 2020 sagt DHL Express neue Rekordmengen im Online-Handel voraus. Bedingt durch Covid-19 wird sich die Shopping-Hauptsaison nach vorn verlagern.

DHL Pakete
Belish/Shutterstock.com

Die Weihnachtssaison ist traditionsgemäß die sendungsstärkste Zeit für Zustellunternehmen. In diesem Jahr wird das Volumen aber ganz neue Dimensionen erreichen, so die Prognose von DHL Express. Die zunehmende Globalisierung und Digitalisierung gepaart mit der weltweiten Covid-19-Pandemie wird in diesem Jahr zu einem Rekordvolumen im Online-Handel führen. Im globalen Netzwerk erwartet der Logistiker während der Hauptsaison einen Anstieg der Sendungsmengen um mehr als 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Covid-19 sorgt für früheren Start der Hauptsaison

Bereits im Verlauf des aktuellen Geschäftsjahres hat das E-Commerce Volumen im DHL Express Netzwerk um rund 35 Prozent zugenommen, bedingt durch Ausgangssperren und Geschäftsschließungen, die auch das Einkaufsverhalten der Kunden verändert haben.

„Aus der Perspektive des E-Commerce könnte man sogar sagen, dass wir durch Covid-19 im Jahr 2020 bereits auf dem Stand des Jahres 2030 sind“, erklärt Michiel Greeven, Executive Vice President Global Sales bei DHL Express in einer Unternehmensmeldung. „Online-Shopping und der Versand werden als neue Normalität angesehen. Gerade in der heutigen Zeit der Unsicherheit werden neben den Online-Marktplätzen auch viele der großen stationären Warenhäuser ihre Verkaufsförderung ins Netz verlegen wo Kunden aus aller Welt die Einkaufsmöglichkeit nutzen werden, anstatt Ladengeschäfte aufzusuchen. Dafür wird ein zunehmender und auch ein schneller Versand erforderlich sein.“

Erhebliche Ausweitung der Kapazitäten

Um die Sendungsmengen bewältigen zu können hat, DHL Express die eigenen Kapazitäten deutlich ausgebaut und weltweit mehr als 10.000 neue Mitarbeiter eingestellt. Der Logistiker sieht sich auch durch die jährlichen Investitionen – rund eine Milliarde Euro – in die Infrastruktur wie Hubs und Gateways, Flugzeuge, Fahrzeuge und modernste Technologie gut für das kommende Weihnachtsgeschäft vorbereitet, um den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden und die Waren schnell versenden zu können.

Außerdem wurden zahlreiche Vorsichtsmaßnahmen von DHL Express getroffen, um auch in Zeiten der Pandemie für eine sichere Zustellung zu sorgen. Dazu gehören unter anderem die Bereitstellung von Schutzmasken sowie Desinfektionsmitteln, aber auch Kontrollmechanismen zur Einhaltung von Abstandsregeln. Bereits seit Anfang des Jahres gibt es außerdem das kontaktlose Übergabeverfahren im gesamten Unternehmen, bei dem Kunden nicht mehr für den Erhalt einer Sendung unterschreiben müssen.

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top