Logo logistik Watchblog

Um eine Amazon-Bestellung zu tarnen, wurde ein Paketbote jetzt besonders kreativ und hat versucht, die Sendung unter Kieselsteinen zu verstecken.

Briefumschlag unter Fußmatte
Eag1eEyes/Shutterstock.com

Vor der Tür, auf dem Briefkasten, auf dem Fensterbrett – Die selbstgewählten Ablageorte für Sendungen, die von Paketboten nicht zugestellt werden können, sind oft wenig sicher und für Fremde leicht zu entdecken. Im schottischen Ary hat sich ein Zusteller jetzt zumindest darin versucht, die Amazon-Bestellung von Danielle McPherson zu tarnen. Der Versuch, das Paket mit Kieselsteinen zu bedecken und so gekonnt zu verstecken, ist allerdings nur mittelmäßig gelungen, wie die Schottin auf ihrem Twitter-Account zeigt.


Unter dem Post teilten andere User in zahlreichen Kommentaren ebenfalls ihre sehr misslungenen Versteckversuche von Paketboten. Immer wieder ist in den Bildern zu sehen, wie die Fußmatte über Sendungen gelegt wird. Das scheint bei Zustellern eines der beliebtesten Verstecke zu sein.

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top