Logo logistik Watchblog

DHL unterstützt die LGBTQIA+-Community und verschickt anlässlich des diesjährigen Berliner Christopher Street Days (CSD) kleine Aufmerksamkeiten. 

DHL Paket mit Regenbogenfarben
Deutsche Post DHL Group

Wie zahlreiche Großevents und Paraden kann auch der Christopher Street Day (CSD) in Berlin in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Deshalb veranstaltet die queere Community das Event am 25. Juli digital. Im Rahmen des Berliner CSD setzen sich die Teilnehmer*innen diesmal unter dem Motto „Don’t Hide Your Pride! – Sichtbarkeit hier und weltweit“ für Toleranz und Gleichberechtigung von Menschen mit homo-, bi- und Intersexueller Orientierung sowie Transgender-Personen ein. Mit einer Geste unterstützt DHL den Festtag und versendet insgesamt 1.500 „Pride-Pakete“ an die Besucher*innen.  

„Delivered with Pride“

Den gelben DHL-Paketen wurden im Logo zusätzlich mit Regenbogenfarben versehen, zu lesen ist außerdem der Schriftzug „Delivered with Pride“. Der Begriff Pride (deutsch Stolz) stammt aus der Schwulen- und Lesbenbewegung Ende der 1960er und beschreibt ein gutes Selbstwertgefühl, stolz und selbstbewusst mit der eigenen sexuellen Identität umzugehen. Die Regenbogenflagge ist das gängigste Symbol, um diesem Selbstwert Ausdruck zu verleihen. Aus diesem Grund enthalten die DHL-Pride-Pakete auch eben diese Flagge, zudem das diesjährige CSD-Veranstaltungsbändchen, eine Trillerpfeife und „verschiedene kleine Überraschungen“, wie das Unternehmen schreibt

Die Sendungen konnten seit Mitte Juli auf der Homepage des Berliner CSD bestellt werden, am 20. Juli startete dann der Versand von der Berliner CSD-Zentrale zu den Teilnehmer*innen nach Hause. „Wir beschäftigen bei Deutsche Post DHL Group rund 550.000 Menschen aus allen Ländern, Kulturen und Religionen dieser Welt. Vielfalt, Aufgeschlossenheit und Toleranz sind wichtig für unsere Gesellschaft und unser Unternehmen. Sie sind die Grundlage für unseren Erfolg und Basis für die Werte Respekt und Resultate, die wir als Unternehmen vertreten“,  kommentiert Thomas Ogilvie, Arbeitsdirektor und Personalvorstand von Deutsche Post DHL Group die Aktion. „Ich finde es toll, dass tausende Menschen einen Weg gefunden haben, trotz der aktuellen Situation auch in diesem Jahr den CSD und damit die Vielfalt zu feiern.“

/ Geschrieben von Hanna Behn


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top