Logo logistik Watchblog
Blogmenü

Amazon hat es schon öfter angekündigt: Das Unternehmen ist mit Paketdiensten zumeist nicht zufrieden, denn die würden den eigenen Standards nicht genügen. Vor diesem Hintergrund erscheinen die aktuellen Gerüchte, Amazon solle in Deutschland einen eigenen Paketdienst planen, nicht unwahrscheinlich.Dabei würden Unternehmen wie DHL, UPS, Hermes, DPD oder GLS zahlreiche Aufträge verlieren.

Amazon mit eigenem Paketdienst?

(Bildquelle Zustelldienst: © ellisia - fotolia.com)

Gerüchten zufolge könnte Amazon noch in diesem Jahr einen eigenen Paketdienst für Deutschland starten. Bewahrheiten sich die Gerüchte, dann könnte dies ein großes Problem für die Deutsche Post und andere Zusteller sein. Denn dann würden die Pakete von Amazon wegfallen, die einen sehr großen Teil der heute zugestellten Pakete in Deutschland ausmachen. Zumindest in den USA hatte sich Amazon schon öfters lautstark über die aus Sicht des Unternehmens unzuverlässige Paketdienste beschwert.

Amazon dementiert Gerüchte offenbar nicht

Die Wirtschaftswoche berichtete heute darüber, dass Amazon noch in diesem Jahr mit einem eigenen Paketdienst in Deutschland starten könnte. Amazon hat die Gerüchte bislang weder bestätigt noch dementiert, man wolle zu gegebener Zeit entsprechende Entwicklungen bekannt gegeben. Das könnte schon mal daraufhin deuten, dass Amazon tatsächlich im Hintergrund an etwas arbeitet.

Zumindest soll im Sommer der Lebensmitteldienst „Amazon Fresh“ von Amazon auch in Deutschland starten, in den USA ist dieser Dienst schon aktiv. Denkbar wäre es, dass Amazon gemeinsam mit dem Dienst eventuell auch einzelne Pakete verschickt oder vielleicht tatsächlich gleich einen eigenen Paketdienst aufbaut.

In UK bereits an Paketdienst beteiligt

Interesse für Paketdienste zeigt Amazon schon lange. Das Unternehmen beschwert sich in den USA regelmäßig über die Paketdienste wie UPS und setzt sie als großer und wichtiger Kunde unter Druck. Außerdem verschickt Amazon in den USA einen Teil seiner Pakete bereits selbst an eigene Postboxen an öffentlichen Orten, wo die Kunden sie selbst abholen können.

In UK ist Amazon zudem an einem Paketzusteller beteiligt: Im März kaufte sich das Unternehmen Anteile an dem britischen Paketzusteller Yodel. Inzwischen dürfte das Unternehmen also sowohl über genug Know-how als auch über eine genügend große Paketmenge für einen eigenen Dienst verfügen. Es hatte bereits 2013 Gerüchte in Deutschland gegeben, dass Amazon einen eigenen Paketdienst starten könnte.

 

/ Geschrieben von Giuseppe Paletta


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren